Comic-Zeichner und Musiker erwecken Geister-Abenteuer zum Leben

Kunstschule lädt Monheimer Schülerinnen und Schüler in die Aula am Berliner Ring

In der Aula am Berliner Ring erlebten Kinder der Winrich-von-Kniprode-Schule, der Hermann-Gmeiner-Schule, der Grundschule am Lerchenweg und der Lottenschule eine Bildklanglesung mit Comiczeichner Ferdinand Lutz (l.) und Musiker Dominik Müller (r). Foto: Katharina Braun

260 Kinder aus Monheimer Grundschulen haben am vergangenen Freitag in der Aula am Berliner Ring eine echte Geisterjagd erlebt. Die Kunstschule hatte den Comiczeichner und Geschichtenerfinder Ferdinand Lutz und seinen Musikerkollegen Dominik Müller eingeladen. Gemeinsam gestalteten sie vor den staunenden Schülerinnen und Schülern eine Bildklanglesung, die einen Geister-Comic zum Leben erweckte.

In den Räumen der Kunstschule und des Ulla-Hahn-Hauses hatte Ferdinand Lutz im Vorfeld zwei kostenlose Comic-Workshops für Neun- bis Zwölfjährige gegeben. Bekannt wurde er unter anderem mit seinen Werken im Kinder-Magazin Dein Spiegel. In der Aula erlebten die Kinder der Winrich-von-Kniprode-Schule, der Hermann-Gmeiner-Schule, der Grundschule am Lerchenweg und der Lottenschule nun seine neue Geschichte der Geschwister „Rosa und Luis“. Die achtjährige Rosa und der zwölfjährige Louis ziehen mit ihren Eltern in das Schloss der Großmutter und erleben dort einige Geister-Abenteuer. Während Ferdinand Lutz aus seinem Comic las, begleitete Dominik Müller die Lesung mit passenden Geräuschen und Musik.

Im Anschluss zeigte Lutz, wie ein Comic gezeichnet wird und was man dabei beachten sollte. „Für die Kinder war das ein tolles Erlebnis. Sie hatten viele Fragen, die von den Profis ganz entspannt beantwortet wurden“, erzählt Kunstschulleiterin Katharina Braun. Ferdinand Lutz und Dominik Müller ermunterten die Kinder, zu machen, was ihnen Spaß macht: „Das hat nicht nur die Kinder sondern auch die Lehrerinnen und Lehrer begeistert. Die beiden sind wirklich sympathische und authentische Menschen, die mit ihren Visionen die ganze Aula angesteckt haben. Wir wollen sie auf jeden Fall wieder einladen“, verrät Braun. (bh)

Neue Nachrichten

Mit Einhorn-Rodeo, kreativen Wasserspielen und Musikgrößen wie MOGUAI, THE DISCO BOYS (Hamburg) und BUKAHARA wird jetzt bis Sonntag gefeiert

mehr

Bürgermeister und Jugendparlament der polnischen Partnerstadt begleiteten Verlegung von fünf weiteren Steinen für Zwangsarbeitskräfte aus Polen

mehr

Anmeldungen für das neue Programm ab 17. Juni möglich

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben