Bürgermeister bewertet Arbeiten nahe dem Marienburgpark als „angemessen und sinnvoll“

Neue Stellplätze entlasten die Situation für Anwohner und Besucher / Ersatzpflanzungen sind geplant

In der Marienburg finden häufig Konferenzen statt. Für einen neuen Parkplatz außerhalb des Geländes wurden jetzt Bäume gerodet. Foto: Birte Hauke

„Die Rodung von Bäumen nahe dem Marienburgpark war mit der Stadtverwaltung abgestimmt und auch genehmigt. Alles lief ordnungsgemäß. Darüber hinaus ist die Maßnahme nicht nur angemessen, sondern sinnvoll“, betont Bürgermeister Daniel Zimmermann und reagiert damit auf einen Bericht in einer lokalen Zeitung. Dort hatte ein Bürger die Rodung angeprangert und verwies unter anderem auf den Denkmalschutz des Parks. „Der Bereich der Rodung liegt außerhalb des geschützten Parkbereichs auf einem Nachbargrundstück. Lediglich die Fällung einer alten Eiche war aus Gründen der Verkehrssicherheit innerhalb des geschützten Bereichs erforderlich“, sagt Daniel Zimmermann.

Der Betreiber der Marienburg hatte die Rodung auf einer kürzlich erworbenen Parzelle nördlich des Parks in Richtung Bleer Straße beantragt, um dort einen Parkplatz zu errichten. In der Marienburg finden häufig Konferenzen statt. „Die Nutzung der Marienburg durch das Business- und Konferenzzentrum ist eine Erfolgsgeschichte. Sie trägt zum nachhaltigen Erhalt des Baudenkmals bei“, so Zimmermann. Die Parkplatzsituation vor Ort war indes problematisch. „Es war mit dem Denkmalschutz der Burg und des Parks schlecht vereinbar, dass Autos an manchen Tagen in großer Anzahl bis hinein in die Grünfläche abgestellt wurden. Ich bin deshalb sehr froh, dass der Betreiber der Marienburg mit der Schaffung von Parkplätzen außerhalb des geschützten Parkbereichs eine gute Lösung gefunden hat, für die er im Übrigen eine Menge Geld investiert hat.“ Die Optik des Parks und der Marienburg soll demnach in Zukunft weniger durch parkende Autos beeinträchtigt werden.

„Dem Denkmalschutz des Parks und der Burg widerspricht der neue Parkplatz entgegen anderslautender Darstellungen in keiner Weise. Das Gegenteil ist der Fall: Der Parkplatzbau dient dem Schutz der als Denkmal eingetragenen Bereiche“, stellt Zimmermann fest. Ein positiver Nebeneffekt des neuen Parkplatzes ist dessen Ein- und Ausfahrt in Richtung Bleer Straße. Damit wird die Hofstraße spürbar entlastet, was den dortigen Anwohnern zu Gute kommt.

Für die gerodeten Bäume werden Ersatzpflanzungen erfolgen. (nj)

Neue Nachrichten

Der kostenlose Online-Vortrag der Volkshochschule findet am 26. Januar statt

mehr

Der Buchpreis Wi(e)derworte soll auch 2021 vergeben werden

mehr

Technische Fehler wurden nach Start im Dezember behoben

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben