Arbeiten für den Bypass beginnen

Rampe führt vom Berliner Ring auf die Friedhofstraße / Zahl der Parkplätze wird erweitert

Erst einmal sind in diesen Tagen einige Rodungen am Berliner Ring in Richtung Friedhofstraße notwendig. Ab Januar beginnen dann die eigentlichen Arbeiten für die Rampe. Foto: Norbert Jakobs

„Bypass Heinestraße“ nennt sich das Projekt, es soll zur weiteren Stärkung der Innenstadt und insbesondere des südlichen Rathaus-Centers beitragen – und nun ist Baubeginn.

Zunächst sind in diesen Tagen einige Rodungen notwendig. Über eine Rampe vom Berliner Ring kann später eine erweiterte Stellplatzanlage zwischen Friedhof- und Frohnstraße erreicht werden. Ein altes Wohnhaus im hinteren Bereich der Heinestraße, die so genannte Menk-Villa, wird abgerissen. Dort entsteht neben Parkplätzen das Mo.Ki-Zentrum.

Auf dem Berliner Ring wird in Höhe der Rampe eine Linksabbiegespur eingerichtet, damit es nicht zu Rückstaus kommt. Aus der Heinestraße kommend kann nur nach rechts auf den Berliner Ring abgebogen werden. Im nahegelegenen Kreisverkehr besteht problemlos eine Wendemöglichkeit. Nach Fertigstellung der Rampe soll das Einfahren in die Friedhofstraße durch Poller blockiert werden. Das verhindert Schleichfahrten durch das Wohngebiet.

Die Gesamtbauzeit für den Bypass beträgt voraussichtlich drei Monate. (nj)

Neue Nachrichten

Interessierte ab 55 Jahren sind am 28. Juli herzlich willkommen

mehr

Das Hochwasser ist auf dem Rückzug

mehr

Stadt unterstützt mit Videoaufruf

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben