Angebote für Jugendliche und neue Geräte für die Baumschule in Kolumbien

Jetzt für die Wiederaufforstung des Regenwaldes und soziale Projekte im Naturschutzgebiet El Garcero spenden

Die Vogelbeobachtungskurse der Organisation Fundación Neotrópicos für Kinder und Jugendliche sind sehr beliebt. Foto:Miguel Ángel Díaz

Kinder und Jugendliche aus der Region haben ihre Beobachtung in selbstgemalten Bildern festgehalten. Foto: Miguel Ángel Díaz

In diesem Jahr konnten viele Setzlinge im kolumbianischen Regenwald eingepflanzt und systematisch beschildert werden. Foto: Alessia Zani

Viele kleine Setzlinge im Regenwald, beliebte Vogelbeobachtungskurse und ein Malworkshop – in diesem Jahr hat sich viel im Naturschutzgebiet El Garcero getan. Seit Jahren arbeitet die Fairtrade-Stadt Monheim am Rhein mit der Organisation Fundación Neotrópicos in Kolumbien zusammen, um einen Teil des Regenwaldes dort wiederherzustellen und eine gute Lebensgrundlage für die Menschen in der Region zu schaffen. So ist 2023 mithilfe von Monheimer Spenden die Wiederaufforstung des Regenwaldes einen großen Schritt vorangekommen und ein Projekt mit Bewohnerinnen und Bewohnern der angrenzenden Orte Hatillo de Loba und La Ribona wurde weiter ausgebaut. Die Fundación schaffte mit den Spendengeldern aus Monheim am Rhein neue Geräte für die Baumschule an und konnte zahlreiche Setzlinge einpflanzen und systematisch beschildern. Außerdem rückte die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Naturschutzgebiet El Garcero weiter in den Fokus.

Inzwischen finden regelmäßig Vogelbeobachtungskurse für Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 9 bis 20 Jahren statt. Dabei zeigt sich immer wieder, wie wichtig Naturschutz in der Region ist. Annika Dotor de Pradas, Leiterin der Abteilung Interkulturalität und Städtepartnerschaft der Stadt Monheim am Rhein erklärt: „In El Garcero finden Vögel und andere Tiere Zuflucht, die in Kolumbien – oder in manchen Fällen sogar auf der Welt – zu den wenigen ihrer Art gehören.“ Damit die Kurse noch interaktiver und informativer sein können, spendeten Monheimer Schulen im Sommer sechs Tablets. Erstmalig bot die Fundación im Jahr 2023 auch Malworkshops an, die von der Künstlerin Julia Martero geleitet wurden. Dabei sollten die Jugendlichen ihre Beobachtungen zu Papier bringen.

Damit die Arbeit in Kolumbien auch im nächsten Jahr so erfolgreich weitergehen kann, werden weiterhin Spenden von Privatleuten, Initiativen und Unternehmen entgegengenommen. Pro 500 Spendeneuro für das Projekt im kolumbianischen Regenwald finanziert die Stadt Monheim am Rhein einen Klimabaum, der auf der Klimawaldfläche am Knipprather Wald eingepflanzt wird. Alle Spenderinnen und Spender werden zum nächsten Pflanztermin im Frühjahr eingeladen und können dort miterleben wie ihr Spendenbaum seinen Platz im Klimawald findet.

Wer auch spenden möchte, nutzt den Verwendungszweck „Spende Klimawald“ und kann seinen Betrag an das Konto der Stadt Monheim am Rhein, Stadtsparkasse Düsseldorf, IBAN DE42 3005 0110 0087 0066 15 überweisen. Alle Spenderinnen und Spender, die eine Spendenquittung benötigen oder zu der Pflanzaktion eingeladen werden möchten, können sich an Martina Beltran unter +49 2173 951-8307, Annika Dotor de Pradas unter +49 2173 951-8308 oder per E-Mail an [E-Mail]klimawald@monheim.de wenden. Spendenquittungen werden erst bei einer Spende von mehr als 300 Euro ausgestellt. Bei kleineren Beträgen können bei der Steuererklärung Kontoauszüge vorgelegt werden. Weitere Informationen zum Projekt gibt es auf der städtischen Internetseite unter [extern]www.monheim.de/klimawald. (jk)

 

Neue Nachrichten

Vorverkauf für Picknick-Konzert am 15. August läuft

mehr

Claus Schenk Graf von Stauffenberg deponierte vor 80 Jahren Sprengstoff im Führerhauptquartier

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 15 vom 18. Juli 2024 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben