23. Martinsmarkt macht am Wochenende Lust auf den Herbst

Als Alternativen nennt der städtische Terminkalender Führungen und Filmvergnügen

Der Monheimer Martinsmarkt lockt auf in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Innenstadt. Foto: Birte Hauke

Bio-Würstchen, Raclette-Variationen oder doch lieber Stockbrot? Beim 23. Martinsmarkt ist am kommenden Sonntag nicht nur kulinarisch für jeden Geschmack etwas dabei. Was sonst noch los ist, steht im städtischen Terminkalender.

Die MonGuide-Führung „Monheim von seiner Schokoladenseite“ versüßt am Samstag, 4. November, das Wochenende. Gemeinsam mit dem Monheimer Schauspieler Holger Franke, der in der Fernsehserie „Unter uns“ den Bäcker Wolfgang Weigel spielte, besuchen Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedene inhabergeführte Geschäfte und Cafés. Dabei erfahren sie Wissenswertes aus der über 850-jährigen Stadtgeschichte und spannende Anekdoten aus Frankes Vergangenheit als Fernsehbäcker. Die dreistündige Führung startet um 10 Uhr am Gänselieselbrunnen am Rathaus. Die Teilnahme kostet inklusive süßer Köstlichkeiten und Kaffee, Tee oder Kakao 28 Euro pro Person. Anmeldungen nimmt die Touristen-Information bei Marke Monheim, Rathausplatz 20, unter Telefon 02173 27 64 44 oder per E-Mail an info@marke-monheim.de entgegen.

Der Sonntag, 5. November, steht im Zeichen des 23. Monheimer Martinsmarkts. Von 11 bis 18 Uhr macht die städtische Veranstaltung mit kreativen Aktionen, köstlichem Street-Food, einer großen Auswahl handgemachter Geschenkideen, Live-Bands, Open-Air-Theater für Kinder und einem begleitenden Verkaufsoffenen Sonntag wieder so richtig Lust auf den Herbst. Der Kreativ- und Designmarkt ist in diesem Jahr bereits zum vierten Mal Bestandteil des Martinsmarkts. Neu dabei ist die Kunstschule, die ehrenamtlich hergestellte Werke zugunsten der Kunstpunkte verkauft. Benachteiligte Kinder und Jugendliche haben über die Kunstpunkte eine unbürokratische Möglichkeit, an gebührenpflichtigen Kursen und Workshops der Kunstschule teilzunehmen. Auch die Street-Food-Meile ist wieder da. Die Gäste können hier zwischen klassischen und ausgefallenen Burger-Kreationen, Raclette-Variationen, Flammkuchen, Fisch & Chips, Biowurst-Hot-Dogs und veganen Köstlichkeiten wählen. Stockbrotbacken, Aktivstände sowie herbstliche Speisen und Getränke für Groß und Klein winken auf dem Eierplatz, der in ein kleines Martinsdorf verwandelt wird. Hier befindet sich auch eine weitere Bühne, die um 14 Uhr alle Kinder ab vier Jahren zum Theaterstück „Hexenkuss und Zaubermus“ einlädt. Das Ulla-Hahn-Haus bietet zwei Lesungen mit der Autorin Martina Baumbach an.

Auch die Blaulichtmeile ist wieder da – mit neuem Standort. Diesmal werden auf der Heinestraße verschiedene Institutionen ihre Arbeit vorstellen. Auf dem Rathausvorplatz dreht sich derweil alles rund um die Natur – neben dem Nabu, unter anderem mit vielen Informationen zu heimischen Fledermäusen, stellen Pilzexperten hier verschiedene Arten vor und bieten dazu eine kostenlose Beratung für mitgebrachte Pilze an. Auch die VHS und die städtische Bücherei widmen sich an dieser Stelle dem Thema Natur. Unterstützt von Rathauscenter und Monheimer Tor sind von 13 bis 18 Uhr im Rahmen des Verkaufsoffenen Sonntags auch die meisten heimischen Geschäfte geöffnet. Der Centerbogen verwandelt sich wieder in einen kleinen Streichelzoo. Und das Bühnenprogramm auf der Krischerstraße bietet richtig gute Musik.

Parallel hat das Deusser-Haus wie gewohnt von 11 bis 13 Uhr geöffnet. Im ehemaligen Wohnhaus des bekannten Malers August Deusser, An d’r Kapell 2, befindet sich die Heimatkundliche Sammlung der 1800-jährigen Geschichte der Stadt Monheim am Rhein und ihrer Umgebung. Archäologische Funde, Urkunden, Modelle und viele weitere Exponate machen die Stadtentwicklung und die historischen Lebens- und Arbeitswelten erlebbar. Führungen sind nach Voranmeldung möglich.

Am frühen Abend lockt das Herbstkino in die Aula am Berliner Ring. Auf einer acht mal vier Meter messenden Großleinwand wird ab 17 Uhr die Komödie „Hereinspaziert“ (FSK ab 6 Jahren) gezeigt. Der wohlhabende Schriftsteller Jean-Etienne Fougerole schreibt ein Buch, in dem er die französische Elite dazu auffordert, ihre pompösen Wohnungen für Arme und Obdachlose zu öffnen. In einem Fernsehinterview wird er von seinem Widersacher aufgefordert, selbst mit gutem Beispiel voranzugehen und Leute bei sich aufzunehmen. Um nicht unglaubwürdig zu wirken, stimmt er zu und nimmt eine große Roma-Familie auf, die sich mitsamt Wohnwagen und Hausschwein im Garten der Fougeroles ausbreitet. Chaos ist da vorprogrammiert. Einlass ist um 16.30 Uhr. Die Kino-Karten kosten 6 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse.

Weitere Einträge sind auf der städtischen Homepage unter [extern]www.monheim.de/freizeit-tourismus/terminkalender zu finden. (bh)

Neue Nachrichten

Die Erst- bis Viertklässler beginnen die ersten Wochen des neuen Schuljahrs nochmal in den altvertrauten Räumlichkeiten an der Krischerstraße

mehr

Mitglieder beschließen Änderung des Vereinsnamens und des Vereinszwecks

mehr

Die Aktion mit dem Sozialen Dienst der Stadt Monheim am Rhein findet am 28. August statt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben