Die Macht der Sprache und positive Wut

Autorin Ciani-Sophia Hoeder erläutert die Themen in der VHS und im Ulla-Hahn-Haus

Ciani Sophia Hoeder kommt gleich für zwei Veranstaltungen nach Monheim am Rhein. Foto: RosaMag

Sprache schafft Realitäten. Das weiß Ciani-Sophia Hoeder nur zu gut. Und wann waren Sie das letzte Mal richtig wütend? Die freie Journalistin und Autorin kommt gleich zu zwei kostenfreien Vorträgen nach Monheim am Rhein. Sie finden in der Volkshochschule (21. November) und im Ulla-Hahn-Haus (22. November) statt. Es ist eine Kooperation mit der städtischen Gleichstellungsbeauftragten. 

Wenn in einem Roman die Hautfarbe einer Protagonistin nicht explizit beschrieben wird, geht die lesende Person dann davon aus, dass sie weiß oder schwarz ist? Sprache ist die wichtigste Kommunikationsform der Menschen. Sie ist kein neutrales Werkzeug, das die Welt einfach nur abbildet oder alle Menschen in gleicher Weise anspricht. In der Sprache drücken sich gesellschaftliche Norm- und Wertvorstellungen aus. Unsere Wahrnehmungen werden durch sie geprägt und Realitäten erschaffen. Genau darüber spricht Ciani-Sophia Hoeder am Montag, 21. November, ab 19 Uhr im VHS-Saal an der Tempelhofer Straße.

Anmeldungen werden unter Angabe der Kursnummer 22W1702 per E-Mail an [E-Mail]vhs@monheim.de oder auf der Internetseite der VHS unter [extern]www.vhs.monheim.de entgegen genommen.

Am Dienstag, 22. November, heißt es dann in einer Lesung mit ihr „Wut und Böse" – Wann waren Sie das letzte Mal richtig wütend? Beginn im Ulla-Hahn-Haus an der Neustraße ist um 19 Uhr.

Frauen, die ihrer Wut freien Lauf lassen, haben schnell einen schlechten Ruf. Doch diese Wut kann eine mächtige Waffe gegen persönliche und politische Unterdrückung sein. Die Autorin fragt nach: Wie haben wütende Frauen Geschichte und Popkultur geprägt? Welchen Einfluss haben die Erziehung von Mädchen und der abfällige Umgang mit Sorgearbeit auf die seelische Gesundheit von Frauen? Und wie wird aus Wut Mut zur Veränderung?

Anmeldungen werden unter Angabe der Kursnummer K-22W-U563 per E-Mail an [E-Mail]ullahahnhaus@monheim.de, per Telefon +49 2173 9514140 oder online über die Kurssuche auf der Internetseite des Ulla-Hahn-Hauses entgegengenommen.

Ciani-Sophia Hoeder ist freie Journalistin, „SZ Magazin"-Kolumnistin sowie Gründerin und Geschäftsführerin von „RosaMag", dem ersten Online-Lifestylemagazin für Schwarze Frauen in Deutschland. Sie studierte Politik und Journalismus in Berlin und London und berichtet unter anderem über alltäglichen und institutionellen Rassismus, intersektionalen Feminismus und Popkultur. Mit dem "RosaMag" war sie 2020 für den Grimme Online Award nominiert und 2021 mit dem Goldenen Blogger prämiert. (nj)

Neue Nachrichten

Bei der Entscheidung um das künftige Stadtoberhaupt von Monheims polnischer Partnerstadt kommt es am 21. April zur Stichwahl

mehr

Beginn der Sitzung am 18. April ist um 18 Uhr

mehr

Beginn am Dienstag, 16. April im Ratssaal ist um 18 Uhr / Die Pläne hängen bereits ab 17:30 Uhr aus

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben