Zuhören und Genießen: Die landwirtschaftliche Versorgung im Rheinland in der Römerzeit

Vortrag und Verköstigung auf Haus Bürgel anlässlich des kleinen Geburtstags: Ein Jahr UNESCO-Welterbe!

Speisen wie die alten Römer – mit stilechtem Tafelgeschirr. Haus Bürgel macht’s möglich. Foto: Lena Piorek.jpg

Anlässlich des ersten Geburtstages als Teil des Welterbes Niedergermanischer Limes lädt das Römische Museum auf Haus Bürgel am Sonntag, 31. Juli zu einem Vortrag des Historikers, Archäologen und Buchverlegers Michael Kuhn über das System der römischen Villa Rustica im Rheinland ein. Abgerundet wird der Vortrag durch kleine römische Probierspeisen und Getränke, die auf Terra-Sigillata-Geschirr, dem Tafelgeschirr der alten Römer, gereicht werden.

In seinem Vortrag behandelt Michael Kuhn die landwirtschaftliche Erschließung in der niederrheinischen Bucht zwischen Aachen und Neuss, die nach dem Ende des germanischen Bataveraufstands mit großem Aufwand vorangetrieben wurde. Grund hierfür war die verstärkte Nachfrage nach Lebensmitteln durch die Bevölkerung und das Militär in den Städten am Rhein sowie im Hinterland der neuen Provinz Germania Inferior (Niedergermanien).

Vom kleinen Einzelhof bis zum großflächigen luxuriösen Anwesen ergibt sich für die Zeit eine Gesamtzahl von rund 15.000 landwirtschaftlichen Betrieben. Kuhn beleuchtet den baulichen Zustand der Höfe, das Spektrum der angebauten Feldfrüchte und die einzelnen Nutzungsphasen bis in die Spätantike. Angereichert wird der Vortrag durch Bildmaterial, eindrucksvolle archäologische Funde und einige nahrhafte Kostproben.

Der Vortrag findet, je nach Auslastung, zweimal hintereinander jeweils im Seminarraum des Römischen Museums auf Haus Bürgel statt. Beginn der ersten Veranstaltung ist um 15 Uhr und bei hoher Nachfrage und bei einer zweiten Auflage auch nochmal um 17 Uhr. Die Teilnahme kostet 12 Euro inklusive Wein und kleinen Probierspeisen. Anmeldungen sind möglich per E-Mail an [E-Mail]hausbuergel@monheim.de oder per Telefon unter +49 02173 951-8930. (ts)

Neue Nachrichten

Die Kunstschule und der dänische Künstler laden die Kinder aller Grundschulen zu einer großen Malaktion „Today I feel like“ ein

mehr

Der städtische Klimaschutzmanager, die MEGA und die Verbraucherzentrale informieren am Montagabend in der VHS

mehr

„Startup – Wie ich werde, was ich bin?“ ist eine neue Reihe mit Vorträgen für Jugendliche, die sich für Berufe im kreativen Bereich interessieren

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben