Wohnungsbrand in der Lindenstraße

Monheimer Feuerwehr rettet sieben Personen

Am Mittwochmorgen, 22. Januar, wurde die Monheimer Feuerwehr gegen 11 Uhr zu einem Wohnungsbrand in die Lindenstraße gerufen.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte war bereits eine starke Verrauchung des gesamten Gebäudes zu sehen. Die Mieterin der Brandwohnung hatte sich zu Nachbarn retten können.

Einsatzleiter Achim Bremer ließ sofort einen Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgehen. Parallel dazu wurden durch einen weiteren Trupp die darüber liegenden Wohnungen kontrolliert.

Insgesamt wurden sieben Personen aus dem Gebäude gerettet, drei davon mittels Steckleiter von einem Balkon des 1. Obergeschosses. Alle Geretteten wurden vom anwesenden Notarzt untersucht, eine Person ins Krankenhaus nach Langenfeld gebracht.

Die Monheimer Feuerwehr war mit insgesamt neun Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandwohnung ist derzeit unbewohnbar und wurde der Polizei übergeben.

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 18 vom 17. September 2021 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachung:

mehr

Ab Montag, 20. September, wird eine Einbahnstraße eingerichtet / Verschönerung des Doll Ecks für Frühjahr 2022 geplant

mehr

Ulla-Hahn-Haus bietet Lesung und Schreibworkshop mit Literatur aus dem Nachbarland für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben