Verstärkte Zufahrtskontrollen am Wertstoffhof

Nutzende müssen vor der Einfahrt ab sofort ihren Personalausweis, Wertstoff- oder Monheim-Pass vorzeigen

Nicht nur kostenloses ÖPNV-Ticket und Bibliotheksausweis, sondern auch Berechtigungsausweis für die ebenfalls kostenlose Nutzung des Monheimer Wertstoffhofs: der Monheim-Pass. Grafik: Stadt Monheim am Rhein

Längere Wartezeiten und Stau bei der Zufahrt: Wer in den vergangenen Wochen und Monaten den Monheimer Wertstoffhof mit dem Auto angefahren hat, brauchte oft Geduld. Jetzt sind durch die sinkenden Inzidenzen die meisten Beschränkungen zwar weggefallen, sodass wieder deutlich mehr Menschen gleichzeitig auf den Hof fahren können. Doch selbst das dürfte Staus, wie die Vergangenheit gezeigt hat, nicht gänzlich verhindern – weil zu viele Stadtfremde zu gerne das komfortable und günstige Monheimer Angebot nutzen.

Zusätzlich hat die Stadtverwaltung daher auch wieder verstärkte Kontrollen am Wertstoffhof eingeführt. Dafür hatten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger über das städtische Mitmach-Portal zuletzt im [extern]Ideenforum Mitteilen ausgesprochen.

Auf dem Wertstoffhof durften auch bislang nur Monheimerinnen und Monheimer Müll entsorgen. In der Praxis sei dies jedoch immer wieder umgangen worden, beklagten die Bürgerinnen und Bürger auf der Beteiligungsplattform – mit Recht. Die Zufahrtskontrollen sollen nun Abhilfe schaffen. „Um die Zugangsberechtigung zu kontrollieren, wird für die Zukunft eine technische Lösung über den Monheim-Pass angestrebt“, erläutert Manfred Hein, Leiter der Abteilung Bauverwaltung. Da die Umsetzung jedoch etwas Zeit beanspruchen wird, ist seit dem 15. Juni vorübergehend zusätzliches Aufsichtspersonal im Einsatz.

Wer auf den Wertstoffhof fahren möchte, muss ab sofort den eigenen Personalausweis oder Monheim-Pass vorzeigen. Auch mit dem Wertstoffpass, der allen Monheimerinnen und Monheimern zu Jahresbeginn mit dem städtischen Abfallkalender zugestellt wurde, ist die Zufahrt zum Wertstoffhof möglich.

Die Zugangskontrollen erfolgen im öffentlichen Verkehrsraum, da in der Zufahrt zum Hof keine Wendemöglichkeit besteht. An der Ausfahrt gibt es ebenfalls eine Kontrolle, da diese zulässigerweise von Fußgängerinnen und Fußgängern sowie Radfahrenden auch als Eingang genutzt wird. Damit soll an dieser Stelle verhindert werden, dass widerrechtlich Parkende aus dem Wendehammerbereich zu Fuß Zugang zum Hof suchen.

Der Monheimer Wertstoffhof am Knipprather Busch 10 hat dienstags und donnerstags von 12 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es im Bereich [intern]Abfallberatung.

Die Beteiligungsplattform Mitteilen ist über das städtische [extern]Mitmach-Portal sowie direkt unter [extern]www.mitteilen.monheim.de erreichbar. (ts)

Neue Nachrichten

Für einen Vortrag über Stressabbau und einen Yoga-Workshop gibt es noch freie Plätze

mehr

Keine Bomben in der Peter-Ustinov-Gesamtschule

mehr

Für zwei Anfänger-Kurse gibt es noch freie Plätze

 

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben