Städtische Miniprojektbörse „Aktiv inklusiv!“ kommt gut an

Bereits fast 60 Projekte wurden finanziell unterstützt /Am 6. Juni ist die nächste Aktion im Mehrgenerationenhaus

Im Rahmen der Miniprojektbörse „Aktiv inklusiv!“ unterstützt die Stadt Monheim am Rhein finanziell Projekte, die das Miteinander fördern und darauf ausgerichtet sind, Ausgrenzung abzubauen. Aktuelles Beispiel: Am Donnerstag, 6. Juni, bietet das Mehrgenerationenhaus der Evangelischen Kirchengemeinde an der Friedenauer Straße 17.II einen Vortrag mit dem Titel „Selbstwert, Mehrwert, Gesellschaftswert: Die Frau in der demokratischen Gesellschaft“ an – gefördert durch die Miniprojektbörse. Von 17.30 bis 19.30 Uhr referiert Sabine Barz zu dem Thema. Der Eintritt ist frei. Es handelt sich um ein Projekt im Rahmen des Cafés „Frauen der Welt“.

Seit dem Start der Miniprojektbörse 2017 hat die Stadt bereits fast 60 Projekte in Höhe von insgesamt mehr als 65.000 Euro gefördert. Die Möglichkeiten sind vielfältig, sie reichen von Musik-, Sport- und Kunstaktivitäten bis zum Brauchtum. Es kann aber genauso gut der Erste-Hilfe-Kurs für Flüchtlinge sein. Insgesamt stellt die Stadt dafür 25.000 Euro jährlich zur Verfügung. Antragsberechtigt sind grundsätzlich alle Monheimerinnen und Monheimer sowie hier ansässige gemeinnützige beziehungsweise ehrenamtlich tätige Vereine und Institutionen.

Weitere Informationen über die Miniprojektbörse „Aktiv inklusiv!“ gibt es auf der städtischen Homepage unter [intern]www.monheim.de/stadtleben-aktuelles/gesellschaft-miteinander/inklusion/. (nj)

Neue Nachrichten

Übersicht präsentiert viele Angebote vom 12. bis zum 23. Oktober auf einen Blick

mehr

Vorstellung der Pläne zum „Hasholzer Grund Süd“ und zur Griesstraße am 6. Oktober um 18.30 Uhr

mehr

Nach der Ausstellung vom 26. September bis zum 17. Oktober beginnt der Umbau zur Kulturraffinerie K714

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben