Septemberfest und 30-Jähriges im Sojus 7 laden am Wochenende zum Feiern ein

Städtischer Terminkalender hat einige Tipps für Jung und Alt

Trödelmarkt, Kirmes und Bühnenprogramm – im Berliner Viertel gibt es beim dreitägigen Septemberfest am kommenden Wochenende rund um die Brandenburger Allee wieder viel zu entdecken. Parallel finden unter anderem das Europafest und das Hoffest zum 30-Jährigen des Sojus 7 statt. Der städtische Terminkalender hat Tipps für jeden Geschmack.

Das Otto-Hahn-Gymnasium am Berliner Ring lädt am Freitag, 14. September, ab 18 Uhr zum Europafest. Dabei können Jugendliche und Erwachsene die Kulturen und kulinarische Vielfalt unterschiedlicher Länder kennenlernen. Neben den unterschiedlich gestalteten Räumen wird es ein kurzes Aulaprogramm sowie eine Unterstufendisko geben. Organisiert wird das Fest von den Schülerinnen und Schülern des Abiturjahrganges, um Geld für die kommenden Veranstaltungen wie den Abiball einzunehmen.

Ebenfalls am Freitagabend beginnt das große Septemberfest im Herzen des Berliner Viertels. Rund um die Brandenburger Allee organisieren Stadt und LEG an drei Tagen eine bunte Mischung aus Kirmes, prallem Bühnenprogramm und Trödelmarkt. Auch das Thema Inklusion wird groß geschrieben: Für Menschen mit Höreinschränkungen wird das gesamte Programm von Gebärdensprachdolmetschern übersetzt. Zum Auftakt wird am Freitag gegen 18.50 Uhr die Comedy-Rock-Band „The Four Shops“ das Bühnenprogramm starten, nach der Eröffnung durch Bürgermeister Daniel Zimmermann und einem Vertreter der LEG gegen 19.20 Uhr die Coverband „Decoy“ den Bühnenbereich rocken. Ihr Repertoire besteht aus angesagten Pop-, Rock-, Soul- und Discosongs, gepaart mit Klassikern der vergangenen 30 Jahre.

Am Samstag, 15. September, geht es auf dem Septemberfest um 14.45 Uhr mit den Nachwuchssängern der Herman-Gmeiner-Schule, dem Artisten Tobias Kirstgen, dem mehrfach ausgezeichneten Bauchredner Micha, dem Bauchtanz-Ensemble Ophelia Dahlhaus, dem Fabian-Haupt-Duo und als abendlichen Abschluss der Band „Groove Garden“ weiter. Sie spielt die größten Hits aus Rock, Pop und Soul.

30 Jahre Sojus 7

Im Sojus wird derweil am Samstag das 30-jährige Bestehen gefeiert. Zum Auftakt verschiedener Geburtstagsveranstaltungen lädt das Team zum Hoffest mit Live-Musik. Los geht es um 15 Uhr. Die Künstlerinnen und Künstler der MonArt backen und der Verein Rhein-Rock steht am Grill. Darüber hinaus gibt es ein Buffet mit arabischen Spezialitäten. Alle Speisen werden zu kleinen Preisen angeboten. Der Erlös kommt verschiedenen Initiativen zugute. Auf der Bühne stehen Musiker, die dem Sojus schon seit längerem verbunden sind. Die Band Flaschenkindær will mit Texten über Liebe und Freundschaft für Unterhaltung sorgen. Langjährige Sojus-Freunde dürfen sich auf den Auftritt der Salatschleudern freuen. Die 13 Damen mit schwarzen Kleidern und weißen Schürzen und Spitzenhäubchen präsentieren nach längerer Bühnenpause ihre Küchenlieder und Moritaten, begleitet von Akkordeon und Gitarre. Punk-Rock aus den vergangenen 30 Jahren spielt der Singer-Songwriter Thore Wittenberg. Und spätestens ab 19 Uhr darf im Sojus auch getanzt werden: Die Kölner Ska-Band Johnny Reggae Rub Foundation spielt unter anderem einige Lieder aus ihrem Album „No Bam Bam“, mit dem sie deutschlandweit bekannt wurden. Im Anschluss legt DJ Hubi 40 das Beste aus den vergangenen 30 Jahren auf. Der Eintritt ist frei.

Am Sonntag, 16. September, findet der nächste literarische Spaziergang unter dem „Ulla Hahn – Lommer jon“ mit der Stadtführerin Elke Minwegen statt. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2-4. Von dort geht der 90-minütige Spaziergang zu verschiedenen Schauplätzen der autobiographisch grundierten Romane im Stadtgebiet. Die Teilnahme kostet 8 Euro. Einige Plätze sind noch frei. Anmeldungen nimmt die Touristen-Information, Rathausplatz 20, unter Telefon 02173 276444 oder per E-Mail an info@monheimer-kulturwerke.de entgegen.

Auf dem Septemberfest wird es am Sonntag nach den Auftritten des BTSC 1897 mit seiner sportlichen Rope-Skipping-Show um 14 Uhr, dem Artisten Tobi Kirstgen, Groove von Etienne Eden & Friends um 15.30 Uhr und der musikalischen Power-Stimme Kate Rena um 16.30 Uhr zu einem krönenden Abschluss kommen: Ab etwa 18.15 Uhr wird der ehemalige DSDS-Sieger Thomas Godoj mit seiner Band Deutschrock der Extra-Klasse präsentieren. Er singt Songs mit ungewöhnlicher Härte ebenso wie gefühlvolle Balladen.

Weitere Einträge sind auf der städtischen Homepage unter [extern]www.monheim.de/freizeit-tourismus/terminkalender zu finden. (bh)

Neue Nachrichten

Trotz zahlreicher Schutzvorkehrungen sind mehrere Beschäftigte der städtischen Betriebe an Covid-19 erkrankt / Stadt ergreift Sofortmaßnahmen und lässt in voller Breite testen

mehr

Insgesamt 38 Millionen Euro wurden bei Bremer Privatbank angelegt

mehr

Gemeinsame Aktion der Stadtbüchereien des Kreises zur „Nacht der Bibliotheken“

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben