Schneemann und Eisprinzessinnen eröffnen Eislaufvergnügen in der Innenstadt

Das Betreten des kleinen Winterareals ist für Volljährige nur mit 2G-Nachweis erlaubt

Großes Vergnügen vor allem für die Kleinen: der Winterspielplatz vor dem Monheimer Rathaus bleibt bis 9. Januar geöffnet. Foto(s) Tim Kögler

Die Nutzung der Eislaufbahn ist kostenfrei.

Das vielköpfige Orga-Team rund um die Monheimer Eislaufbahn mit Bürgermeister Daniel Zimmermann (r.).

Vor dem Rathaus erklingt Weihnachtsmusik, zwei Eisprinzessinnen und ein Schneemann laufen übers Eis und in der Innenstadt erstrahlen zum ersten Mal in diesem Jahr die Weihnachtslichter. Mit prominenter Begleitung hat Bürgermeister Daniel Zimmermann am Freitag, 26. November, den 7. Monheimer Sternenzauber eröffnet: „Wir freuen uns auf die Adventszeit in Monheim am Rhein. Schön, dass wir das hier für alle Kinder und Erwachsenen auch in diesem Jahr wieder möglich machen konnten. Und schön, dass wir die Eislaufbahn sogar nochmal von 200 auf 240 Quadratmeter vergrößern konnten.“

Der leuchtende Monheimer Sternenzauber versüßt bereits zum siebten Mal die Vorfreude auf Weihnachten. Bis zum 9. Januar laden die kostenfrei nutzbare Eislaufbahn und die Schlemmer-Almhütte vor dem Rathaus zu zauberhaften Eislaufrunden und kulinarischen Gaumenfreuden ein.

Schutz vor Corona

Auch für den diesjährigen Monheimer Sternenzauber gelten zum gemeinsamen Schutz aller gleich mehrere Corona-Vorkehrungen. Im gesamten Areal zwischen Almhütte und Eislaufbahn gilt für alle Volljährigen 2G. Das heißt, wer 18 Jahre oder älter ist, muss entweder genesen oder geimpft sein, um im Bereich der Eislaufbahn verweilen zu dürfen und das auch vorweisen können. Ein Testnachweis genügt nicht. Unter 18-Jährige haben einen Schülerausweis oder einen sonstigen Schulpflichts- oder Personalausweis mit sich zu führen. Der von der Stadt eingesetzte Sicherheitsdienst kontrolliert stichprobenartig. Für das Innere der Almhütte gelten die gleichen Regelungen wie für die weitere Gastronomie.

Eine Maskenpflicht auf und neben dem Eis besteht nicht. Die Corona-Schutzverordnung empfiehlt jedoch das Tragen einer Maske, wenn Abstände von 1,5 Metern nicht eingehalten werden können.

Nur die Schlittschuhe kosten kleines Geld

An der Schlittschuhausgabe der Eislaufbahn stehen erneut engagierte Mitglieder der SG Monheim. Das Eislaufen ist wie gewohnt kostenfrei, nur für die Schlittschuhe fällt eine Verleihgebühr von zwei Euro an. Die allgemeinen Öffnungszeiten der Eislaufbahn bis zum 23. Dezember sind montags bis freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr. In den Schulferien, vom 27. Dezember bis zum 9. Januar, ist die Bahn ganztägig, also montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr und samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Auch an den Feiertagen kann man über das Eis gleiten: Am 24. Dezember von 11 bis 15 Uhr und am 26. Dezember von 14 bis 18 Uhr. Am 25. Dezember und am 1. Januar bleibt die Bahn geschlossen. Die Bambini der SG Monheim Skunks werden an den Samstagen 27. November, 4., 11., und 18. Dezember und am 8. Januar ein Show-Training auf dem Eis absolvieren. Jeweils von 13 bis 13.45 Uhr sind Zuschauerinnen und Zuschauer herzlich eingeladen.

An den Adventssamstagen, 27. November, 4., 11. und 18. Dezember, öffnen außerdem viele Geschäfte bis 16 Uhr und auch am Verkaufsoffenen Sonntag am 12. Dezember von 13 bis 18 Uhr beteiligen sich viele Händlerinnen und Händler in der mit Tannenbäumen und Weihnachtsbeleuchtung geschmückten Innenstadt und im Monheimer Tor. Vom 10. bis zum 18. Dezember erweitern fünf Sternenhütten rund um die Eislaufbahn das Angebot. Der Einkauf bei den Monheimer Lokalhelden lohnt sich vor Weihnachten gleich doppelt: Bis zum 31. Dezember gibt es für jeden Einkauf über 5 Euro bei teilnehmenden Händlerinnen, Händlern, Gastronominnen, Gastronomen und Dienstleistenden einen Punschpunkt. Zehn Punkte können unter dem Motto „Treue bringt Tasse“ gegen eine Monheimer Sammeltasse eingetauscht werden. Eine Liste mit allen teilnehmenden Monheimer Lokalhelden gibt es auf www.monheimer-lokalhelden.de im Bereich Aktionen.

Weihnachtsmarkt vom 10. bis 12. Dezember

In der Altstadt findet vom 10. bis 12. Dezember der Sternenzauber-Weihnachtsmarkt statt. Zwischen Schelmenturm und Kapellenstraße gibt es ein buntes Programm mit stimmungsvoller Musik, Märchenerzählungen, Kinder-Karussell und Kerzenwerkstatt. Auch der Weihnachtsmann hat sich angekündigt. „Erleben Sie ein stimmungsvolles Adventswochenende mit ausgefallenen Gaumenfreuden, liebevoll dekorierten Marktständen und individuell gestalteten Weihnachtsgeschenken und Dekorationen“, lädt die städtische Altstadt-Managerin Anastassia Boes ein. Bei den ansässigen Gastronominnen und Gastronomen gibt es dazu Winzer-Glühwein, Waffeln am Stiel und deftige Grill-Gerichte. Der Weihnachtsmarkt ist am Freitag von 16 bis 21 Uhr, am Samstag von 11 bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Im Rahmen des Verkaufsoffenen Sonntags öffnen viele Geschäfte von 13 bis 18 Uhr. Um 16 Uhr können Kinder ab vier Jahren im Bürgerbüro dann eine kostenfreie, interaktive Lesung erleben. „Die Kinder werden Teil einer Weihnachtsgeschichte und können diese gemeinsam nacherleben“, erklärt Citymanagerin Sina Schmidbauer. Anschließend wird ein mit Gutscheinen geschmückter Weihnachtsbaum geplündert.

In der Holzweg-Passage in Baumberg lockt vom 16. bis zum 18. Dezember erstmalig der Hölzchenmarkt mit weihnachtlichen Geschenkartikeln. Die dekorierten Hütten sind donnerstags und freitags von 11 bis 19 Uhr und samstags von 11 bis 15 Uhr geöffnet.

Wer die Stadt rund um den Sternenzauber näher erkunden möchte, kann an verschiedenen Führungen der MonGuides teilnehmen. Alle Informationen rund um den 7. Monheimer Sternenzauber gibt [intern]hier. (bh)

Neue Nachrichten

Zwei Linden am Parkplatz müssen in der kommenden Woche gefällt werden

mehr

Teilbereich zwischen Kreisverkehr und Busbahnhof wird am Montag gesperrt

mehr

Umfangreiches Online-Programm zu Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben