Poesie und Punkrock im Mitmach-Sender Radio Rakete

Sojus-7-Team organisiert Punkrock-Konzert am Samstag und philosophische Lesung am Montag

Seit März präsentieren Mitarbeitende und Ehrenamtliche im Sojus-7-Sender Radio Rakete vielfältige Monheimer Beiträge.

Zwischen Poesie und Punkrock gestaltet das Sojus 7 im Mitmach-Sender Radio Rakete weiterhin ein abwechslungsreiches Programm. Seit März präsentieren Mitarbeitende und Ehrenamtliche vielfältige Monheimer Beiträge. Am Samstag gibt es Punkrock und Folk aus dem Ruhrgebiet, am Montag Poesie, Rap und philosophische Gespräche. Alle Formate sind unter [extern]www.sojus.de/radio zu hören.

Am Samstag, 23. Mai, findet das zweite Konzert im Live-Stream-Format „Video Rakete“ statt: Ab 20 Uhr können Interessierte über den YouTube-Kanal des Sojus 7 und die Internetseite [extern]www.sojus.de Andre Sinner und das Duo Fisch und Oldrik erleben. Der Duisburger Akustikpunkrocker Sinner spielt eine Mischung aus Ruhrpott-Punk und irischen Trinkliedern. In seinen Songs geht es unter anderem um Liebe, Melancholie und das Nachtleben. Ausgerüstet mit einer Akustikgitarre, eigenen Liedern und Coverversionen eröffnet er den Abend. Im Anschluss wollen Fisch und Oldrik aus Mülheim an der Ruhr über das Radio in den Wohnzimmern spielen. Pott-Punker Fisch von „Die Lokalmatadore“ und Oldrik von „The Sidemen“ mischen Punk, Folk und Country, machen aber auch gerne Popsongs zu Pubsongs. „Video Rakete“ ist ein interaktives Format: Wer will, kann sich an Frage-Antwort-Runden beteiligen, Liedwünsche äußern oder Fotos senden, wie der Live-Stream zu Hause verfolgt wird.

Poesie, Rap und philosophische Gespräche gibt es am Montag, 25. Mai, ab 20 Uhr im Radio Rakete. Von 20 bis 21.30 Uhr gestaltet der Künstler Philipp Hehnen als „Phil.der Mensch – ein Poet, der noch lebt“ das Programm. Hehnen spricht seine Texte selbst, am liebsten in Verbindung mit Musik. In der Sendung will er mit atmosphärischen Klängen, modernen Beats und live eingespielten Instrumente einen Klangteppich erzeugen, über den er als Dichter spaziert. „Poesie vermag der paradoxen Wahrheit des Lebens so nah zu kommen, weil sie mehr transportieren kann als den reinen Inhalt der Worte“, findet Hehnen. „In der Poesie verschmelzen Klang, Form und Bedeutung. Sie lehrt nicht, kennt keine Dogmen, vielmehr lässt sie uns fühlen, träumen und unsere eigene Tiefe erkennen. Sie erschafft Bilder in der Intensität des Augenblicks, sie fließt wie Musik und lädt ein, sich tragen zu lassen.“ (bh)

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 22 vom 10. August 2020 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr

Am 15. August können Interessierte im Rahmen einer VHS-Führung die Jäger der Nacht erleben

mehr

Musiker treten bei Sojus-7-Musikreihe „Nichtival“ am 15. und 16. August auf der Freilichtbühne auf

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben