Neue Verkehrsinsel bietet mehr Sicherheit

Die Querungshilfe im Kreuzungsbereich Langenfelder Straße und Voigtslach ist ein Gemeinschaftsprojekt der Städte Leverkusen und Monheim am Rhein

Treffen an der Stadtgrenze: Oberbürgermeister Uwe Richrath (links) und Monheims Stadtoberhaupt Daniel Zimmermann auf der neuen Verkehrsinsel. Die wegen Regens unterbrochenen Markierungsarbeiten werden in den kommenden Tagen abgeschlossen. Norbert Jakobs

Monheim am Rhein/Leverkusen. Radfahrer und Fußgänger, die vom Schleiderweg kommend an Schloss Laach vorbei in Richtung Hitdorf wollen, haben nun eine sichere Möglichkeit, die Langenfelder Straße zu queren. Im Kreuzungsbereich erleichtert eine Verkehrsinsel den Übergang. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Städte Leverkusen und Monheim am Rhein.

Leverkusens Oberbürgermeister Uwe Richrath unterstrich bei der offiziellen Einweihung die gute Zusammenarbeit: „Ich freue mich sehr, dass dieses kleine, aber wichtige interkommunale Projekt heute seinen Abschluss findet, das mir persönlich von Beginn an sehr wichtig war. Die Förderung klimafreundlicher Mobilität kann nur gelingen, wenn wir gute und sichere Radwegeverbindungen schaffen und ausbauen und dabei auch überörtlich zusammenarbeiten. Der direkte Dialog zwischen Bürgermeister Daniel Zimmermann und mir hat hier hervorragend funktioniert.“

Die Stadt Monheim am Rhein beteiligt sich mit 25.000 Euro an den Baukosten. „Die Verbindung Schleiderweg – Voigtslach wird von den Bürgerinnen und Bürgern unserer beiden Städte als Teil einer offiziellen Fahrradroute sehr gut angenommen und frequentiert. Deshalb beteiligt sich Monheim gerne an den Baukosten, weil diese attraktive Verbindung direkt an der Stadtgrenze auch für uns sehr wichtig ist“, erklärte Bürgermeister Daniel Zimmermann. Außerdem verwies er darauf, dass der Schleiderweg schon bald zu einer Fahrradstraße wird. Entsprechende Beschilderungen werden bald kommen. Der Kraftfahrzeugverkehr, ohnehin nur für Anlieger erlaubt, muss sich dann an eine Tempo-30-Regelung halten.

Der Bau der Verkehrsinsel erfolgte in enger Abstimmung beider Städte durch die Technischen Betriebe Leverkusen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 125.000. Euro. Die Maßnahme wird zu 70 Prozent über das Programm „Nahmobilität NRW“ gefördert. (nj)

Neue Nachrichten

Ansonsten gilt der gewohnte städtische Service

mehr

Abschluss der Arbeiten voraussichtlich Januar 2022

mehr

Die VHS bietet am Samstag, 2. Oktober, einen Workshop für alle, die zu mehr innerer Ruhe im Alltag finden möchten

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben