Neue Reihe „Raketengespräche“ beginnt mit dem Dreikönigstag

Radio Rakete sendet in den kommenden Tagen abwechslungsreiches Programm

Der Mitmach-Sender Radio Rakete des Sojus 7 führt mit dem neuen Jahr eine weitere neue Sendung ein: In der Reihe „Raketengespräche“ begegnen sich an jedem ersten Mittwoch im Monat Achim Tang, Artist in Residence der Monheim Triennale, Johannes Lill von der VHS und der Historiker Dr. Alexander Berner. Das Trio will aktuelle und überzeitlich relevante Themen besprechen, dabei abwechselnd die Rolle des Moderators einnehmen und auch thematisch passende Gäste einladen. Alle Zuhörerinnen und Zuhörer können sich über die Chatbox beteiligen. In der ersten Folge am Mittwoch, 6. Januar, 20 Uhr, geht es unter dem Titel „Drei Könige und die Erscheinung des Herren“ um das Dreikönigsfest am 6. Januar. Warum die Sternsinger kommen, der Tag in manchen Regionen als Feiertag begangen wird und was hinter den Geschichten der „Weisen aus dem Morgenland“ steckt, klären Tang, Lill und Berner.

Am Donnerstag, 7. Januar, legt DJ Schlömissimo ab 18 Uhr Musik aus den 90er Jahren auf – dieses Mal hauptsächlich Soundtracks und Filmmusik. Am Freitag, 8. Januar, gestaltet die sogenannte „Sofacrew“ ab 21.30 Uhr wieder den Einstieg ins Wochenende. Da gemeinsame Abende auf dem Sofa oder im Club derzeit nicht möglich sind, will die Sendung eine Anlaufstelle für den Austausch und gegenseitige Inspiration bieten. In der Sendung „Musik aus der Sofaritze“ wirft das fünfköpfige Team einen Blick auf verschiedene Regionen und musikalische Strömungen aus unterschiedlichen Zeiten.

Wer eine Sendung verpasst hat, kann sich samstagnachmittags unter dem Motto „Radio Rakete Rewind“ auf Wiederholungen freuen. Am Samstag, 9. Januar, gibt es ab 14.30 Uhr einen Vortrag des Historikers Dr. Alexander Berner in Kooperation mit der VHS über den Umgang mit Seuchen. Forschungen zeigen, dass Seuchen wie Pest und Pocken schon seit Menschengedenken grassierten. Dank moderner medizinischer Versorgung galten sie weitgehend als besiegt. Doch spätestens mit Corona betrat eine neue ansteckende, potentiell tödliche Krankheit die Weltbühne. Wie hat sich der Umgang mit Seuchen im Laufe der Geschichte entwickelt? Und was kann man daraus für den Umgang mit Corona ableiten? Berner arbeitete unter anderem im „Team Pest" des LWL-Museums für Archäologie in Herne.

Ab 15.30 Uhr öffnet Herr Sander wieder seinen Plattenschrank. Im Frühjahr sortierte Sander seine Plattensammlung von links nach rechts und entdeckt seitdem immer wieder neue Themen und Verknüpfungen. In seiner zweiten Radio-Show vom 23. April setzt er dem zwangsweisen Zuhausebleiben eine musikalische Reise um die ganze Welt entgegen. Radio Rakete wiederholt den klangvollen Meilenstein.

Untergrund-Techno gibt es am Abend ab 20 Uhr, wenn das „Bunker Reborn“-Team mit Ole Kloss und Max Esser übernimmt. 30 Minuten lang stellt das Duo Neuerscheinungen aus den Genres New Beat, New Wave, Punk, EBM und Techno vor.

Informationen über das komplette Radioprogramm und die Möglichkeiten, sich selbst einzubringen, gibt es im Internet unter [extern]www.sojus.de/radio und in der Android-App „Radio Rakete“. Der Sender kann dort und auch mit allen Endgeräten über die App von [extern]www.radio.de empfangen werden. (bh)

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Das Angebot der Volkshochschule findet am 25. Juni statt

mehr

Am 17. Juni 1953 legten Arbeiter die Arbeit nieder

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben