Neue Altglascontainer für mehr Barrierefreiheit

Die Behälter werden in die Erde eingelassen

Bei den Unterflurcontainern sind nur noch die Einwurfsäulen sichtbar. Foto: Stadt Monheim am Rhein

Für die meisten Monheimerinnen und Monheimer ist die Nutzung von Altglascontainern Routine. Aber was ist zum Beispiel mit Menschen, die auf den Rollstuhl angewiesen sind? Da beginnt die Stadtverwaltung nun, Abhilfe zu schaffen. Überall, wo es möglich ist, werden künftig ohne Kostenbeteiligung der Anwohnenden so genannte Unterflurcontainer installiert. Sie sind barrierefrei und lärmgedämmter als herkömmliche Altglascontainer. Die ersten Gefäße wurden nun an der Lichtenberger Straße/Köpenicker Straße im Rahmen einer dortigen Straßenbaumaßnahme eingerichtet.

Sichtbar sind nur zwei Einwurfsäulen, die Container selbst sind komplett unter die Erdoberfläche verlegt. Für die Leerung werden die Behälter vom Entsorgungsfahrzeug herausgezogen.

Gegenüber herkömmlichen Altglascontainerstandorten fügen sie sich auch besser in das Wohnumfeld ein. Leider kann es wegen unterirdisch verlaufender Kanäle und Leitungen nicht ohne weiteres überall eingerichtet werden. (nj)

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Das Angebot der Volkshochschule findet am 25. Juni statt

mehr

Am 17. Juni 1953 legten Arbeiter die Arbeit nieder

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben