Monheimer Leseclubs – mit Freu(n)den lesen

Das Ulla-Hahn-Haus sucht ehrenamtliche Betreuer für ein spannendes Literaturprojekt / Info-Abend am Mittwoch, 16. Oktober

Im Ulla-Hahn-Haus wird nach den Herbstferien der erste Leseclub der Stadt eröffnet. In einer lockeren und spielerischen Atmosphäre sollen darin 6 bis 12-jährigen Kindern lebensnahe Themen vermittelt werden – unterstützt auch durch digitale Medien.

Und das ist nur der Anfang. Weitere Leseclubs sollen folgen. Sie bilden künftig ein neues Angebot, das die Kinder in ihrer Freizeit oder als freiwillige AG in der Schule besuchen können.

Das Ulla-Hahn-Haus sucht zum Start dieses Projekt nun bis zu sechs Hauptverantwortliche, die ehrenamtlich, und dabei immer in Zweier-Teams agierend, einen solchen Leseclub leiten möchten. Die Club-Leiter erhalten neben einer Aufwandentschädigung von acht Euro pro Stunde bestens aufbereitete Materialien und können an zusätzlichen Fortbildungen teilnehmen. „Voraussetzung für ein Engagement ist die Zusicherung der Mitarbeit für mindestens ein halbes Jahr und die inhaltliche Mitgestaltung der Leseclubs“, erläutert die Leiterin des Ulla-Hahn-Hauses, Julia Gerhard. „Unterstützt werden die Ehrenamtlichen zusätzlich von Oberstufen-Schülern des Otto-Hahn-Gymnasiums und im Rahmen von Seminaren, wie der regelmäßig stattfindenden Methodenbörse bei uns im Ulla-Hahn-Haus.“

Interessierte können sich am Mittwoch, 16. Oktober, von 17 bis 19 Uhr im Ulla Hahn-Haus, Neustraße 2–4, näher über das Projekt „Leseclubs – mit Freu(n)den lesen“ informieren. Informationen vorab gibt es bei Julia Gerhard unter der Telefonnummer (02173) 951-5850 oder per E-Mail an [intern]infodo not copy and be happy@ullahahnhausdot or no dot.info.

„Kultur macht stark. Bündnis für Bildung”

In Monheim am Rhein werden ab diesem Jahr durch die Stiftung Lesen und das Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung Leseclubs ermöglicht. Diese Leseclubs sollen der Vermittlung von Literatur auch für eine bildungsbenachteiligte Zielgruppe dienen. Die Stiftung Lesen stellt dafür ein umfangreiches Medienpaket zu Verfügung.

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 23 vom 13. August 2020 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr

Eine Lehrerin und fast 50 Kinder Kinder müssen in Quarantäne / Maskenpflicht verhindert Schlimmeres

mehr

Die zuletzt lange nur noch als Bürofläche genutzte Immobilie soll wieder mit neuem Leben erfüllt werden / Pfiffiges Betreiberkonzept für das schmucke Fachwerkhaus in…

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben