Monheimer Kinder erschaffen „Kunst-Wunder-Werke“ zum Stadtfest

Getreu dem diesjährigen Stadtfest-Motto „Gans wundervoll“ laden die städtischen Kultureinrichtungen zwei Tage lang zum Entdecken künstlerischer Wunderwelten ein

Ganz genau hinschauen hieß es im „Spiegelportrait“-Workshop der Kunstschule für die Kinder der dritten und vierten Klassen. Die entstandenen Kunstwerke werden beim Stadtfest ausgestellt. Foto: Sandy Craus

Die Dino-Metal-Band „Heavysaurus“ eröffnet am Samstag um 11 Uhr die Sojus-7-Bühne auf dem Eierplatz. Foto: Jens Vetter

Eine eigene digitale Wunderwelt konnten sich die Kinder der dritten und vierten Klassen im Gaming-Workshop der Bibliothek erschaffen. Die von den Kindern designten Spiele und Virtual-Reality-Welten können das ganze Stadtfest über im Zelt der Bibliothek auf der Heinestraße hautnah erlebt und bespielt werden. Foto: Vanessa Stratmann

Die städtischen Kultureinrichtungen laden zum diesjährigen Stadtfest erstmalig auf dem Eierplatz und entlang der Heinestraße zu kreativen Mitmachaktionen ein. Ganz nach dem Motto „Gans wundervoll“ lassen sie am Samstag, 17. Juni, von 10 bis 18 Uhr und Sonntag, 18. Juni, von 11 bis 18 Uhr gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern künstlerische Wunderwelten entstehen. Die Angebote mit Musik, Kunst, Literatur und Sprache sind alle kostenfrei.

Ein Höhepunkt ist die Freiluftausstellung „Kunst-Wunder-Werke“ mit Arbeiten von über 1400 Monheimer Kindern. Bereits im März haben Kunstschule, Ulla-Hahn-Haus und die Bibliothek in den Kitas und Grundschulen der Stadt Workshops durchgeführt, in denen Kaleidoskope, Wundergläser, Buchstaben-Kunst, Namensmonster und Spiegelporträts entstanden sind. Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung präsentiert, die Bürgermeister Daniel Zimmermann am Samstag, 17. Juni, um 13 Uhr auf der Heinestraße eröffnen wird.

Entlang der Heinestraße können kleine und große Besucherinnen und Besucher noch einiges mehr entdecken. Mit Licht schreiben und Worte geheimnisvoll auftauchen und verschwinden sehen – das geht im Zelt des Ulla-Hahn-Hauses. Die Bibliothek lädt in einer Gaming-Ecke dazu ein, verschiedene Wunderwelten zu entdecken. Neugierige können in Virtual-Reality-Welten eintauchen, die Monheimer Grundschulkinder selbst designt haben. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Online-Ausleihe der Bibliothek zu testen.

Die VHS bietet Schnupperkurse in den Sprachen Arabisch, Hebräisch und Ukrainisch an. Wer es sportlicher mag, kann bei einem Yoga-Workshop dabei sein. Im Rahmen eines Digital-Cafés gibt es außerdem hilfreiche Tipps für die Nutzung von Smartphones.

Wer sich schon immer mal im Monheim der 50er- und 60er-Jahre sehen wollte, kann sich mit dem Monheimer Stadthistoriker Alexander Berner dorthin versetzen lassen. Entsprechend kostümiert und vor einem Greenscreen können Zeitreisende Fotos von sich mit nach Hause nehmen.

Am Stand der Kunstschule können mit Kartoffeldruck, Tape Art oder Leuchtfarbe kreative Spiegel-Selbstporträts gestaltet werden. Samstags und sonntags von jeweils 14.30 bis 17.30 Uhr laden die Künstler Paul Kolvenbach und Daniel Herrmann ins Porträt-Café ein. Am Sonntag um 11 und um 13 Uhr nimmt Kunstvermittlerin Ninja Walbers Interessierte mit auf eine Kurzführung zum Kunstwerk „Points of View“ von Tony Cragg. Eigene Utopien erspinnen und künstlerisch-kreativ gestalten, können Besuchende in der Utopie-Maschine der Künstlerinnen und Künstler Friedrich Boell, Simon Brinckmann und Lea Carstens. Utopien können hier sogar am Telefon ausgetauscht oder um Rat gefragt werden. Wer Monheim am Rhein einmal durch die Augen einer künstlichen Ziege entdecken möchte, kann die Künstlerin Tintin Patrone auf einer Wanderung begleiten.

Ein abwechslungsreiches Programm für Augen und Ohren bietet die Bühne des Sojus 7 auf dem Eierplatz. Bereits am Freitag, 16. Juni, ab 16.30 Uhr kann hier mit DJs aus Monheim am Rhein und Umgebung zu den Hits der 80er- bis 00er-Jahre gefeiert werden. Am Samstag, 17. Juni, um 11 Uhr wird es laut, wenn die Dino-Metal-Band Heavysaurus es krachen lässt. Außerdem tritt die Urban Dance Company auf und Radio Rakete geht live mit Talk und Musik. Um 17 Uhr präsentieren Lukas Diestel und Jonathan Löffelbein literarisch-kulinarische Leckerbissen aus Kurzgeschichten, Lyrik und Stand Up, bevor es ab 18 Uhr mit DJs und Musik von Naft und Junk-E-cat weitergeht.

Am Sonntag um 11.20 Uhr eröffnet die Kölner Kinderrockband Pelemele die Sojus-7-Bühne mit starken Kinderzimmerhits und einer tollen Bühnenshow, die nicht nur die Kleinen in ihren Bann zieht. Im Anschluss übernehmen DJ Dosenbier und die Rheinlandknaben. Um 14 Uhr präsentiert das Peradi-Ensemble aus der türkischen Partnerstadt Ataşehir ein Weltmusik-Programm. Fantastisches Klänge ertönen beim Auftritt von Keshavara, bevor um 16.30 Uhr Mr. Zarko als letzter Act des Tages Balkan-Crossover zum Besten gibt. (sd)

Neue Nachrichten

Am 17. Juni 1953 demonstrierten Arbeiterinnen und Arbeiter

mehr

Anmeldungen für Angebote im kommenden Halbjahr sind ab sofort möglich

mehr

Im städtischen Mitmach-Portal werden ab sofort wieder die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger gesammelt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben