Mona-Mare-Umbau: Übergangsbecken macht Schwimmen in den Herbstferien möglich

Zwei Becken werden geöffnet / Sauna kann voraussichtlich Mitte Oktober wie gewohnt genutzt werden

Nervenkitzel pur bringt eine Kletterwand über dem Wasserspiegel des künftigen Sportbeckens. Visualisierungen: Krieger Architekten

Das Wellenbecken wird dem Mona Mare ein Alleinstellungsmerkmal in der Region bringen – und viel Spaß für Besucherinnen und Besucher.

Solebecken, Wellenbad, Kletteranlage über dem Wasserspiegel, drei neue Großrutschen: Wenn das Mona Mare in rund zwei Jahren wieder komplett öffnet, wird die Besucherinnen und Besucher ein völlig neues und hoch modernes Allwetterbad erwarten. Bis es soweit ist, soll der Schwimmbetrieb aber nicht gänzlich eingestellt werden. „Oberste Priorität hat für uns das Schul- und Vereinsschwimmen“, sagt Mona Mare-Geschäftsführer André Zierul. „Doch auch den Freizeitschwimmerinnen und -schwimmern wollen wir Gelegenheit geben, wenigstens ab und zu zum Schwimmen ins Mona Mare zu kommen.“

Ursprünglich war geplant, dass das Außenbecken, das künftige größere Solebecken, mit einem Spezialzelt überdacht wird und dann dort, außerhalb der Baustelle, der Übergangs-Schwimmbetrieb stattfinden kann, während drinnen abgerissen und umgebaut wird. Lieferengpässe beim Zelthersteller erforderten in den letzten Wochen aber ein schnelles Umdenken. Mit viel Planungsgeschick haben sich die Beteiligten nun darauf verständigt, dass der Sportbereich zunächst geöffnet bleiben kann. Das heißt, das 25 Meter-Sportbecken sowie das Gesundheits- und Fitnessbecken werden bis Januar 2023 weiter genutzt werden können. Das Freizeitbecken und der Rutschen-Turm sowie die Kinderbeckenlandschaft bleiben jedoch geschlossen. Dort finden schon erste Umbaumaßnahmen statt. Wenn dann Ende Januar das Zelt wie derzeit geplant draußen installiert werden kann, starten die Bauarbeiten im Sportbereich und das Schul- und Vereinsschwimmen zieht nach draußen um.

Während der Herbstferien bleibt der Saunabereich noch geschlossen. Schwimmen ist für Freizeitgäste montags bis freitags von 12 bis 19 Uhr und am Wochenende von 12 bis 18 Uhr möglich.

Nach den Herbstferien startet der Betrieb für Saunagäste wochentags von 11 bis 19 Uhr und am Wochenende von 10 bis 18 Uhr. Freizeitschwimmerinnen und –schwimmer können das Übergangsbecken nach den Ferien nur noch an den Wochenenden zwischen 12 und 18 Uhr nutzen. Montags bis freitags wird das Schul- und Vereinsschwimmen den Vorrang erhalten. Anmeldungen zum Schwimmen sind nur online über die Homepage möglich. Die aktuellen Preise und Öffnungszeiten können der [extern]Mona Mare-Internetseite entnommen werden. (pm)

Neue Nachrichten

Mischa Kuballs „monheim_cube“ in Monheim Mitte ist eingeweiht und interagiert nun mit den Menschen

mehr

Beginn der Sitzung am 7. Dezember im Ratssaal ist um 16 Uhr

mehr

Ab Dezember beginnen Bauarbeiten für rund eine Million Euro

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben