Mit Sport und Kontrollen gegen Jugend-Suff an Altweiber


Kontrastprogramm in drei Turnhallen / Jugendschutz wird überwacht

„Nix zu suffe für Kids“ – Kontrollen und Kontrastprogramm gegen übermäßigen Alkoholkonsum von Jugendlichen laufen am Altweiber-Donnerstag, 31. Januar, zum neunten Mal. Städtisches Jugendamt, Jugendeinrichtungen und Sportvereine laden wieder zu sportlicher Betätigung ein. Jugendliche, die mitmachen wollen, müssen hallentaugliche Turnschuhe tragen. Zuschauer sind willkommen.

Ein Fußballturnier veranstaltet das Haus der Jugend von 16 bis 22 Uhr in der Liselott-Diem-Halle (Geschwister-Scholl-Straße). Teilnehmen können Mädchen und Jungen von 12 bis 18 Jahren. Das Startgeld beträgt pro Mannschaft zwei Euro; Spielerzahl mindestens fünf, höchstens sieben Personen. Anmeldung unter Telefon (02173) 951-732 und -738.

In der Halle der Lise-Meitner-Realschule (Berliner Ring) können Jugendliche von 16 bis 20 Uhr Basketball spielen, angeboten von der Basketballgemeinschaft Monheim „Tigers“. Anmeldung ist nicht erforderlich.



In der Sporthalle der Alexander-von-Humboldt-Schule (Humboldtstraße) gibt es von 16 bis 20 Uhr Badminton, organisiert von Badminton-Club Monheim, Baumberger Turn- und Sportclub sowie Jugendklub Baumberg (SKFM). Badmintonschläger sollten nach Möglichkeit mitgebracht werden.

In Läden und Kiosken überwachen städtisches Ordnungsbüro und Polizei die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes. Die Verkaufsstellen werden vorab über die geltende Rechtslage informiert und erhalten das Aktionsplakat mit dem Slogan „Nix zu suffe für Kids“.

Damit werden auch Eltern und Erwachsene an ihre Verantwortung für den Umgang mit Alkohol – nicht nur im Karneval – erinnert. Unter das Jugendschutzgesetz fallen auch die sogenannten Alkopops. Die Mischgetränke dürfen an Jugendliche unter 18 Jahren nicht abgegeben werden.

Neue Nachrichten

as Angebot reicht von einer Lesung über einen Selbstverteidigungskurs bis zu Fairtrade-Rosen

mehr

Radiomoderatorinnen und -moderatoren des Sojus 7 freuen sich über Unterstützung von Spendenden und Prominenten

mehr

Freie Plätze unter anderem im Leseclub, im „Jungen Monheimer Schreiblabor“ und bei Weiterbildungen zur Lese- und Literaturpädagogik

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben