Künstlerduo startet Reihe mit Projektion auf Fassade der Kunstschule

Nikola Dicke und Brandstifter freuen sich auf Aktionen mit Bürgerinnen und Bürgern

In der Dämmerung erstrahlen Blumen, Zettel und ein kleines Selbstportrait des Künstlerduos „Nikola Dicke und Brandstifter“ auf der Fassade der Kunst- und Musikschule. Foto: Sandy Kraus

Das Projekt „Monheims aufgelesene Zeichen. Lost & Found & Light“ mit Brandstifter und Nikola Dicke (rechts) beginnt mit einer spontanen Kunstaktion. Foto: Sandy Kraus

Der Himmel über dem Berliner Ring wird dunkler, der alte Overhead-Projektor klickt und an der Fassade der Kunst- und Musikschule erstrahlen Blumen, Zettel und ein kleines Selbstportrait des Künstlerduos „Nikola Dicke und Brandstifter“. Mit einer spontanen Kunstaktion hat das Duo am Donnerstag, 25. März, das Projekt „Monheims aufgelesene Zeichen. Lost & Found & Light“ begonnen. Das Projekt ist Teil der interaktiven Reihe Kunst-Camp der Kunstwerkstatt Turmstraße, Monheims neuer Dependance der Kunstschule.

In den kommenden Monaten wollen Lichtzeichnerin Nikola Dicke und ihr Partner, der selbsternannte Asphaltbibliothekar Brandstifter, gemeinsam mit Monheimerinnen und Monheimern im gesamten Stadtgebiet Menschen, Orte und Räume entdecken und neu inszenieren. Brandstifter sammelt Zettel und Gegenstände, Dicke macht aus gesammelten Geschichten Zeichentrickfilme. Mit ein paar Linien und Strichen entstehen Bilder, die als Projektion über Fensterscheiben und Fassaden wandern können. Aus den gesammelten Stücken und den gezeichneten Geschichten sollen dann temporäre Licht-Graffitis entstehen.

Seit Montag hatte das Duo sie für das Projekt in der Stadt recherchiert. „Die Idee für die heutige Aktion ist dann sehr spontan im gemeinsamen Austausch entstanden“, erzählt Niina Valavuo, Programmleiterin der Kunstwerkstatt Turmstraße. „Die Aktion versprüht eine Leichtigkeit gepaart mit Humor – das können wir im hier und jetzt doch alle ganz gut gebrauchen.“ Wegen der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind gemeinsame Veranstaltungen mit Bürgerinnen und Bürger derzeit nicht möglich. „Umso mehr freuen wir uns über die Passanten und Autofahrer, die im Vorbeigehen oder Vorbeifahren das erste kleine Stück des Projekts erleben können“, sagt Katharina Braun, Leiterin der Kunstschule. „Das Besondere an diesem Projekt ist, dass es sich wirklich an alle richtet: Es gibt keine besondere Zielgruppe, alle sind zum Mitmachen eingeladen!“

Nikola Dicke freut sich bereits auf die Aktionen mit Bürgerinnen und Bürgern: „Heute wollen wir nur zeigen, was wir die nächsten Male, wenn wir wieder hier sind, mit den Monheimerinnen und Monheimern gemeinsam tun wollen,“ sagt sie vor der Kunstschule. „Wir haben schon Ideen entwickelt, ohne Ende. Mal schauen, was sich davon alles umsetzen lässt“, macht Brandstifter Lust auf die kommenden Aktionen. Seinen ersten Zettel in Monheim am Rhein hat Brandstifter direkt vor der Tür der Kunstschule gefunden – mit der Aufschrift „Zettel mitnehmen“.Der Zettel findet sich nun in der Projektion neben den gezeichneten Blumen und dem Selbstportrait auf der Fassade des Gebäudes wieder. Für ihre Lichtzeichnungen malt Nikola Dicke Glasscheiben schwarz an und kratzt sie teilweise wieder frei. An den Kunstwerken der kommenden Monate können alle Bürgerinnen und Bürger dann aktiv mitwirken. (bh)

[PDF]Flyer zum Projekt „Monheims aufgelesene Zeichen. Lost & Found & Light“

Neue Nachrichten

„Startup – Wie ich werde, was ich bin?“ ist eine neue Reihe mit Vorträgen für Jugendliche, die sich für Berufe im kreativen Bereich interessieren

mehr

Die MEGA informiert, hilft und berät / Neue Sprechstunden-Angebote zum Thema Energie starten ab Dienstag, 23. August

mehr

Zum Start des neuen Semesters am kommenden Montag sind noch einige wenige Plätze frei / Späterer Einstieg möglich

 

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben