Klappertorstraße ist für den Ausbau voll gesperrt

Fahrbahn wird erneuert / Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende März

Voll gesperrt für den Durchgangsverkehr ist die Klappertorstraße von Hauptstraße bis Griesstraße. Die Firma Strabag hat im Auftrag der Stadt damit begonnen, marode Fahrbahn und Gehwege von Grund auf zu erneuern. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende März.

Die Zufahrt zum Rhein ist über Gries- und Wannesstraße möglich. Letztere kann während der Sperrung der Klappertorstraße in beiden Richtungen befahren werden. Der Umbau der Klappertorstraße ist inklusive Begrünung und Beleuchtung auf rund 320 000 Euro veranschlagt.

• Die Klappertorstraße gehört zu den ältesten Baumberger Straßen, schon im Adressbuch von 1911 ist sie verzeichnet. Den Namen erklärte Fritz Hinrichs 1962 in seinem Buch „Von der alten Freiheit zur jungen Industriestadt“ so: „Ein Tor verschloss den zum Rhein führenden Weg. Weil es von selbst zuschlug oder klapperte, sprachen die Dorfbewohner vom ‚Klapp-‘ oder ‚Klappertor‘.“

Neue Nachrichten

Die Darstellung des Kriegsendes am 8. Mai 1945 in Monheim und Baumberg in der jüngeren Monheimer Geschichtsschreibung

mehr

Auf der vier Meter breiten Trasse zwischen der Stadtgrenze nach Düsseldorf und Hegelstraße rollt‘s

mehr

Prämien für Anschaffung und Pflege von Hecken, Sträuchern und Bäumen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben