Keine Probleme im Landschaftspark Rheinbogen

Die Stadt plant eine sanfte Steigerung der Attraktivität für Naherholungszwecke – einen Interessenkonflikt mit dem Chempark sieht man dabei nicht

Für Irritationen hatten diese Woche Berichte gesorgt, über die man den Eindruck gewinnen konnte, es gäbe mit Blick auf die künftige Nutzung des Monheimer Rheinbogens als noch attraktiverem Freizeit- und Naherholungsraum Differenzen zwischen der Stadt Monheim am Rhein und dem Chempark auf Dormagener Seite.

„Dem ist nicht so“, stellten am Freitag, 9. Januar, sowohl Bürgermeister Daniel Zimmermann als auch Stadtplaner Thomas Waters eindeutig heraus. Zimmermann: „Da gibt es überhaupt keine Probleme.“ Vielmehr befindet sich die Stadt hinsichtlich einer verbesserten touristischen Erschließung des Gebiets im konstruktiven Austausch mit Bayer als Grundstückseigentümer.

Waters: „Wir hatten unsere Pläne und die guten Gespräche mit dem Chempark-Betreiber Currenta und der Firma Bayer lediglich zum Anlass genommen, hier nochmals einige planungsrechtliche Dinge zu überprüfen. Dazu gehören auch die angemessenen Abstände zwischen dem nachbarschaftlichen Umfeld und den Betriebsbereichen der Industrie, wo, wie im Chempark, mit gefährlichen Stoffen umgegangen wird.“ Als besonders schutzwürdige Nutzung gelten hier insbesondere Wohnbebauungen, die im Rheinbogen aber natürlich nicht geplant sind. Auch für temporäre Nutzungen zu Freizeit- und Erholungszwecken gelten allerdings gewisse Regeln.

Waters: „Vermutlich greifen in unserem Fall solche Vorgaben allerdings ohnehin nicht, da wir ja lediglich im Bestand leichte Veränderungen vornehmen wollen. Das Gebiet wird schließlich heute bereits von Menschen genutzt. Wir wollen es nur durch deutlichere Wegführungen und mit besseren Beschilderungen touristisch noch etwas mehr aufwerten. Auch bei der angedachten möglichen Beweidung durch Wasserbüffel sprechen wir lediglich von einer ökologischen Aufwertung des Gesamtgebiets und nicht von baulichen Eingriffen oder Nutzungsänderungen. Wir werden dort nichts tun, was den Interessen des Chemparks entgegenläuft.“

Neue Nachrichten

Der kostenlose Online-Vortrag der Volkshochschule findet am 12. März statt

mehr

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Ansonsten gilt der gewohnte städtische Service

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben