Kanal- und Straßenbauer beginnen mit der Umgestaltung am Alten Markt

Altstadtplatz wird neu gepflastert und soll mehr Platz für Fußgänger und Gastronomie bieten

Die regional eher untypischen roten Pflastersteine am Alten Markt werden künftig mit Basalt-Natursteinen ersetzt. Im Rahmen der Umgestaltung wird außerdem der Kanal erneuert. Foto: Birte Hauke

Neue Bäume, passendere Pflastersteine und mehr Platz für Fußgänger und Gastronomie – der Alte Markt in der Altstadt soll in den kommenden Monaten ordentlich aufgewertet werden. In diesen Tagen beginnen die ersten Vorbereitungen für die Bauarbeiten. Während der Platz und die einmündenden Straßen einen neuen Belag erhalten wird auch die Kanalisation erneuert. Die Arbeiten werden von den Firmen Benning und Monheimius durchgeführt.

Ab Montag, 12. September, sind die Kanalbauexperten am Landschaftspark Rheinbogen in der Einmündung der Turmstraße in die Kapellenstraße, beziehungsweise Bleer Straße, im Einsatz. „Hier sind umfangreiche Kanalarbeiten nötig“, erläutert Jana Becker, Diplom-Ingenieurin aus dem städtischen Bereich Bauwesen. Der etwa ein Meter breite Kanal wird dann quer über die Straße zur Turmstraße verlegt. „Der Kanal ist derzeit hydraulisch überlastet. Im Rahmen der Umgestaltung wird deshalb auch die Mischwasserkanalisation erneuert“ erklärt Becker. Etwa vier Wochen sollen die Arbeiten dauern.

Der Parkplatz an der Kapellenstraße muss leider gesperrt werden. Wegen der beengten Verhältnisse sind zudem zeitweise auch Vollsperrungen der Turmstraße nötig. An der Kapellenstraße wird eine Baustellenampel eingerichtet. Der Kanalbau rückt danach Richtung Osten in der Turmstraße vor, gefolgt vom Straßenbau. Voraussichtlich im Oktober können Autos dann nicht mehr über die Turmstraße bis zum Alten Markt fahren.

Nach der Umgestaltung, voraussichtlich im Mai 2017, soll der aufgewertete Platz mit einem Natursteinpflaster und breiteren Flächen für Fußgänger und Gastronomie eine höhere Aufenthaltsqualität bieten. Vor allem die historischen Bezüge sollen stärker in den Vordergrund treten. Dazu werden sieben neue Linden gesetzt, mit rund 15 Jahren etwa doppelt so alte Bäume, mit bereits deutlich ausgeprägteren Stamm-Durchmessern als bei Neupflanzungen sonst üblich.

Über den Fortschritt der Bauarbeiten können sich Interessierte wie gewohnt bei regelmäßigen Baustellenbegehungen informieren. Alle zwei Wochen stehen Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Baufirma dienstags um 10 Uhr Rede und Antwort. Die erste Baustellenbegehung findet am Dienstag, 27. September, statt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kapellenstraße, Kreuzung Turmstraße. (bh)

Neue Nachrichten

Im angrenzenden Sophie-Scholl-Quartier entstehen Edeka-Markt, Drogeriemarkt, Kita und rund 260 Wohnungen

mehr

Beginn der Sitzung ist um 18 Uhr

mehr

Die Bauarbeiten im Bereich des Mona Mare finden am Mittwoch statt

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben