Kanal-Kolonne kommt nicht im Auftrag der Stadt


Hauseigentümer sollen für Untersuchung mit Videokamera zahlen

Im Stadtgebiet sind zum wiederholten Mal Personen unterwegs, die Hauseigentümern eine kostenpflichtige Kanalprüfung per Videokamera anbieten. Das meldeten der Stadt mehrere Anlieger vom Sandberg.

„Die Leute sind nicht von der Stadt beauftragt; wir wissen auch nicht, ob sie qualifiziert sind“, betont Rainer Fester vom Bereich Bauwesen.

Geltende Rechtslage ist gemäß Landesbauordnung, dass Grundstückseigentümer die erdverlegten Schmutz- und Mischwasserleitungen bis zum 31. Dezember 2015 auf Dichtigkeit prüfen lassen müssen. Liegt das Grundstück in einem Wasserschutzgebiet, war die Dichtheitsprüfung bereits zum Jahresende 2005 fällig.

„Eine Kanal-TV-Untersuchung reicht nicht in jedem Fall aus. Oft ist eine Dichtigkeitsprüfung mit Wasser oder Luft erforderlich“, so Rainer Fester. Weitere Informationen im Rathaus, Zimmer 314, Telefon (02173) 951-665 (Fester) oder -686 (Stefan Berghaus).

Neue Nachrichten

Zwei Linden am Parkplatz müssen in der kommenden Woche gefällt werden

mehr

Teilbereich zwischen Kreisverkehr und Busbahnhof wird am Montag gesperrt

mehr

Umfangreiches Online-Programm zu Themen aus Wissenschaft und Gesellschaft

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben