Herbert Reuter erläutert Züchtung der Kaltblutpferde auf Haus Bürgel

Für Vortrag am 3. November werden Anmeldungen entgegen genommen

Seit mehr als 100 Jahren züchtet Familie Reuter Kaltblutpferde. In einem Vortrag berichtet Herbert Reuter von der Tradition der Pferde und ihrer Züchtung im Rheinland. Foto: Stephan Brendgen

Auf Haus Bürgel lebt eine vom Aussterben bedrohte Tierart: Rheinisch-Deutsche Kaltblutpferde. Seit mehr als 100 Jahren werden die besonderen Pferde von der Familie Reuter gezüchtet. Am Samstag, 3. November, 15 Uhr, berichtet Herbert Reuter in einem Vortrag auf Haus Bürgel von der Tradition der Pferde und ihrer Züchtung im Rheinland.

Bei schönem Wetter weiden auf den saftigen Wiesen rund um Haus Bürgel bis zu 30 Pferde. Die stämmigen Kaltblutpferde gibt es seit Jahrhunderten. Heute steht die Rasse auf der roten Liste aussterbender Haustierrassen. In seinem Vortrag erzählt Herbert Reuter von der Tradition der Kaltblutzucht im Rheinland, vom jahrhundertelangen Einsatz als Arbeitspferd in Landwirtschaft, Industrie und Gewerbe und von der besonderen Herausforderung für die wenigen spezialisierten Züchter, diese Rasse zu erhalten.

Die Teilnahme kostet 4 Euro. Anmeldungen werden unter Telefon 02173 951-8930 oder per E-Mail an [intern]hausbuergeldo not copy and be happy@monheimdot or no dot.de entgegen genommen. (bh/hr)

Neue Nachrichten

Die zuletzt lange nur noch als Bürofläche genutzte Immobilie soll wieder mit neuem Leben erfüllt werden / Pfiffiges Betreiberkonzept für das schmucke Fachwerkhaus in…

mehr

Musikvideo wurde aus zahlreichen Einzelaufnahmen, die zu Hause entstanden, zusammengeschnitten – das Ergebnis ist eindrucksvoll

mehr

Zahlreiche kleine Anpassungen / Schulbusse verkehren nun noch häufiger

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben