Globale Verantwortung, lokale Aktionen

VHS Monheim lädt zum Vortrag über das Thema „Arbeit und Beschäftigung in der Textilfabrik“ ein

Diskriminierung, Kinder- und Zwangsarbeit sind auch in Produktionsländern verboten. Foto: Femnet

Jede sechste werktätige Person weltweit arbeitet in der Textilindustrie, teilweise unter menschenunwürdigen Bedingungen. Arbeitsstandards, die Diskriminierung, Kinder- und Zwangsarbeit verbieten, gibt es auch in den Produktionsländern. Warum werden diese nicht eingehalten? 

Die Volkshochschule Monheim bietet am Donnerstag, 25. April, einen Vortrag, der sich mit den Ursachen dieser Situation aber auch mit Lösungen beschäftigt. Bei Femnet aus Bonn sind Expertinnen für die globale Textilindustrie vereint, die anhand dieses Beispiels auf die eklatanten Missstände der globalen Arbeitsteilung eingehen.

Dozentin Marijke Mulder veranschaulicht die Situation vor Ort. Interessierte können den Ausführungen von 19 bis 21 Uhr folgen. Anmeldungen sind unter der Kursnummer [extern]24S1617 online auf der Website [extern]www.vhs.monheim.de möglich oder können direkt per E-Mail an [E-Mail]vhs@monheim.de gesendet werden. Die Teilnahme kostet 8 Euro. (tb) 

Neue Nachrichten

Bürgermeister rät, Strafzettel nicht zu bezahlen – Aldi verstoße mit seinem Vorgehen gegen vertragliche Vereinbarungen mit der Stadt

mehr

Der Feuerwehrverein Baumberg lädt zum Feiern in sein Übergangsdomizil an der Griesstraße ein

mehr

Am 23. Mai 1949 trat das Grundgesetz in Kraft

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben