Fragen zu IMR werden im Rat offen angesprochen

Sondersitzung am 3. Februar / Bürger sind zur Teilnahme eingeladen

Umfassende Information zu allen Umwelt- und Verkehrsfragen bei der Ansiedlung der Firma IMR Innovative Metal Recycling gibt es am Dienstag, 3. Februar, in einer Sondersitzung des Rates im Ratssaal (Rathausplatz 2). Beginn ist um 18.30 Uhr. „Die Bürgerschaft kann sich in der Sitzung aus erster Hand informieren und auch selbst Fragen stellen“, lädt Bürgermeister Dr. Thomas Dünchheim ein.

Es sei höchste Zeit, seriöse Informationen von tendenziösen Darstellungen und Unwahrheiten zu trennen, sagte der Verwaltungschef heute. So habe eine „Initiative kritischer Umweltgeschädigter (IKU)“ in 97776 Eußenheim-Bühler behauptet, IMR wolle im Rheinpark Schwermetalle mit einer Sandstrahlanlage behandeln. „Das ist frei erfunden“, sagte Dünchheim.

Nach der vorliegenden Immissionsprognose würden die zulässigen Grenzwerte der Staubbelastung nur zu drei bis fünf Prozent ausgeschöpft, womit die Luftbelastung unter der Schwelle der Irrelevanz liege. „Das ist in allen Gutachten dokumentiert. An jeder Straßenkreuzung fliegt mehr Staub“, so Dünchheim. Die Lärm-Grenzwerte würden ebenfalls eingehalten. Ein vorbeifahrendes Auto sei lauter als die Betriebsgeräusche von IMR.

Dünchheim verwies zudem auf das laufende Genehmigungsverfahren bei der Bezirksregierung Düsseldorf. „IMR hat uns mitgeteilt, am 29. Januar ein abschließendes Gespräch über die letzten Details der Antragsunterlagen zu führen. Danach werden voraussichtlich innerhalb von zwei Wochen die Anträge eingereicht und dann beginnt die akribische Prüfung nach Bundesimmissionsschutzgesetz.“

Neue Nachrichten

Die Darstellung des Kriegsendes am 8. Mai 1945 in Monheim und Baumberg in der jüngeren Monheimer Geschichtsschreibung

mehr

Auf der vier Meter breiten Trasse zwischen der Stadtgrenze nach Düsseldorf und Hegelstraße rollt‘s

mehr

Prämien für Anschaffung und Pflege von Hecken, Sträuchern und Bäumen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben