Ex-Prinz Lars I. und ein städtisches Moderatoren-Duo kommentieren den Rosenmontagszug

Musik, Getränke und gute Laune schon ab 13.11 Uhr / Das Stadtmarketing informiert

Monheim am Rhein ist in vielen Punkten etwas ganz Besonderes. 1000 Stoffbeutel mit dem Bekenntnis „Besonders jeck“ wird die Stadt beim kommenden Rosenmontagszug verteilen – unter anderem auch bestens geeignet zum Kamelle-Sammeln. Grafik: Stadt Monheim am Rhein

„Mir warte op d’r Zoch“ – heißt es am Rosenmontag, 24. Februar, wieder am Rathausvorplatz. Ab 13.11 Uhr wird die Stadt in der bunt bevölkerten Kurve von der Krischerstraße in die Alte Schulstraße erneut für ein kleines musikalisches Begleitprogramm sorgen. Zudem werden Monheims Fairtradestadt-Koordinatorin Annika Patz und Stadtsprecher Thomas Spekowius hier gemeinsam mit tausenden kostümierten Jecken die vorbeiziehen Fuß und Wagengruppen begrüßen.

Die erfolgreiche Durstbekämpfung wird auf dem Rathausvorplatz gesichert. Neben diversen nicht-alkoholischen Getränken fließt hier frisches Költ aus dem Zapfhahn – eine obergärige Spezialität mit Monheimer Geschichte; die lokal gebraute Symbiose aus Kölsch und Alt.

Einen weiteren Moderationsstandort hat die Stadt wieder die Krischerstraße aufwärts, in Höhe Lindenstraße, Expert Hoffmann eingerichtet. Dort wird Lars van der Bijl, Monnemer Prinz der Session 2014/2015, seinen angestammten Platz einnehmen, um den Zug und die weit über 1.000 aktiv darin mitziehenden Närrinnen und Narren zu begrüßen. Auch hier gibt es zur Einstimmung schon vorab Getränke und Musik. Das Catering übernimmt die Mannschaft der Kräusenstube.

Zwischen beiden städtischen Stationen wird das Stadtmarketing-Team um Citymanagerin Sina Schmidbauer mit Stelzenläufer Ringelschlingel pendeln und Kamelle-Büggel mit dem städtischen Bekenntnis „Monheim am Rhein – Besonders jeck“ verteilen. Gefüllt sind die dann unter anderem mit einem touristischen Stadtplan und jeder Menge Informationen, was die Stadt kulturell sowie in Sachen Ausgehen und Einkaufen auch außerhalb der fünften Jahreszeit noch so zu bieten hat. Klar, dass zudem auch über die faire Kamelle informiert wird, mit der die Stadt die heimischen Karnevalsvereine im Wert von 100.000 Euro unterstützt hat. Und noch schöner: Gleich 11 Vereine, die an diesem Wochenende mit Fuß- und Wagengruppen am Start sind, haben dieses Geschenk veredelt, indem sie zusätzlich auch noch einen Teil ihres eigenen Budgets in fair gehandeltes Wurfmaterial investiert haben. So werden am Rosenmontag reichlich rote Herzen, Erdnuss-Konfetti, süße Mango-Monkeys sowie Voll- und Edelbitter-Schokoladen durch die Stadt fliegen. All das spricht für einen besonders bunten Tag in Monheims Stadtmitte. Und alle Jecken von nah und fern sind dabei ganz herzlich willkommen! (ts)

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 9 vom 17. Juni 2021 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr

Nutzende müssen vor der Einfahrt ab sofort ihren Personalausweis, Wertstoff- oder Monheim-Pass vorzeigen

mehr

Referent David Ginster erläutert Entwicklung von Torsionsgeschützen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben