Einheimische, Zugezogene und Geflüchtete sprechen im Erzählcafé über lebenslanges Lernen

Angebot von Ulla-Hahn-Haus, VHS, Caritas und SKFM wird von der Miniprojektbörse finanziert

Im „Erzählcafé unterwegs“ treffen sich seit 2018 Menschen jeden Alters mit unterschiedlichen kulturellen und religiösen Hintergründen. Nun laden das Ulla-Hahn-Haus, die VHS, der Caritasverband im Kreis Mettmann und der SKFM Monheim wieder zum Austausch ein: Am Mittwoch, 23. November, 19 bis 21 Uhr, geht es im Ulla-Hahn-Haus, Neustraße 2–4, um das Thema „Lebenslanges Lernen – Bürde oder Chance?“. Unterstützt wird das „Erzählcafé unterwegs“ von der Miniprojektbörse „Aktiv inklusiv!“, die Teilnahme ist kostenfrei.

Lernprozesse scheinen uns immerzu zu fordern. Die Anforderung, ständig mitgehen zu müssen, sich nicht abhängen zu lassen, kann belastend sein und erheblichen Leistungsdruck mit sich bringen. Im Mittelpunkt stehen am Mittwoch unter anderem die Fragen, ob ständiges Lernen im Weg stehen kann und wie es sich auf zwischenmenschliche Beziehungen auswirkt. WDR-Moderatorin Annette Hager führt durch das Gespräch. „Interessierte Monheimerinnen und Monheimer, ob zugewandert oder heimisch, sind herzlich eingeladen“, betont Corinna Bärenz vom Ulla-Hahn-Haus.

Jede Altersgruppe ist in allen Lebenslagen permanent mit Lernen befasst, auch über Schule und berufliche Tätigkeit hinaus: „Ob wir uns an neue Kulturtechniken oder Technologien anpassen müssen oder an ein neues Mobiltelefon, ein neues Computerprogramm, an neue wissenschaftliche Erkenntnisse oder etwa bei Migration an eine neue Landessprache: Oft wollen wir aus eigenem Antrieb Neues lernen, manchmal fordert es der Beruf“, erklärt Bärenz. So berge das Lernen immer Chancen – aber auch Hürden. Interessierte sind herzlich eingeladen, ihre Erfahrungen und Meinungen im offenen Gespräch zu schildern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. (bh)

Neue Nachrichten

In den Einrichtungen Gänseblümchen und Mohnblümchen können insgesamt 200 Kinder betreut werden

mehr

Zu einem letzten Öffnungstag laden die jungen Cafébetreibenden am 4. Juli ein

mehr

Am 29. Juni organisiert die Stadt gemeinsam mit Handel, Gastronomie und Dienstleistenden ein buntes Baumberger Straßenfest

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben