Das Feuer der Special Olympics brennt auch in Monheim am Rhein

„Inklusion macht Spaß und bewegt Menschen“ – Mit der Fackel der Spiele ging es am Donnerstag auch einmal um Haus Bürgel

Die Gäste auf Haus Bürgel machten Werbung für die Landesspiele der Special Olympics vom 7. bis 10. September 2022 in Bonn und freuten sich über die große Monheim-Langenfelder Empfangsgruppe. Foto(s): Michael Hotopp

Mit der Fackel ging es einmal um das alte Römerkastell.

Hier kann man mit einsteigen! Die Inklusionsbeauftrage Sarah Lierz mit einem der mit einem E-Antrieb motorisierten Inklusionsräder, die an der städtischen Tourist-Info im Landschaftspark Rheinbogen ausgeliehen werden können.

Kleine Geschenke, die gut ankommen. Natürlich frischer Apfelsaft aus der Urdenbacher Kämpe, Honig und Tee für das Organisationsteam des Fackellaufs.

Mit zur Empfangsgruppe gehörte als Eskorte auch eine kleine Biker-Abordnung von Unlimited Chapter Germany, die vom Langenfelder Sportbüro organisiert wurde.

Perfekt sitzende Überdachung, sauberer Elektroantrieb: Trotz des offenkundig großen Interesses wurden die städtischen Inklusionsräder nicht gegen Harleys getauscht und können weiterhin gemietet werden. Foto: Charlotte Benner

Viel Glück hatten die Sportlerinnen und Sportler, die für die NRW-Landesspiele der Special Olympics vom 7. bis 10. September 2022 in Bonn gerade ihre Fackel durch Nordrhein-Westfalen tragen. An diesem Donnerstag, 28. Juli, machten Sie mit dem Fahrrad auch auf Haus Bürgel Station. Und sie konnten trotz zunehmendem Niedrigwasser noch mit der Zons-Urdenbacher-Fähre übersetzen – übrigens als kostenloser Services des heimischen Fährbetriebs Jansen und Söhne.

Begrüßt wurden die sportlichen Gäste und ihre Begleiterinnen und Begleiter auf Haus Bürgel dann von der städtischen Inklusionsbeauftragten Sarah Lierz sowie der Geschäftsführerin der Haus Bürgel Betriebs gGmbH Anna-Lena Weber. Und nicht nur die beiden offiziellen Monheimer Empfangsdamen waren gekommen. Auch das vielköpfige Langenfelder Empfangskomitee, das die Gäste später in die Posthornstadt weiterführte, sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger standen am Römerkastell bereit zur Begrüßung, als die sportliche Gruppe ankam. Ein warmer Empfang – kühle Erfrischung mit Wasser und Apfelsaft von der Biologischen Station inklusive.

Sarah Lierz: „Es war sehr schön, die Fackel der Special Olympics an diesem geschichtsträchtigen Ort zu sehen. Und wir haben uns als Stadt Monheim am Rhein sehr gefreut, eine Station der Radtour zu bilden. Ein toller Vorgeschmack auf die Weltspiele der Special Olympics und das Host Town Program im kommenden Jahr.“ Das Fazit der städtischen Inklusionsbeauftragten, die vom Rathaus selbst ganz sportlich mit dem Inklusionsrad in die Kämpe gefahren war: „Inklusion macht Spaß und bewegt Menschen.“

Die Städte Langenfeld und Monheim am Rhein sind Host Town für die Special Olympics World Games 2023 in Berlin vom 17. bis 25. Juni 2023. Beide Städte werden im Vorfeld gemeinsam Sportlerinnen und Sportler aus Sri Lanka am Rhein begrüßen und beherbergen sowie ihnen Trainingsstätten zur Verfügung stellen.

Die städtischen Inklusionsräder
Seit Sommer 2018 können die Inklusionsräder bei der Tourist-Information im Rheinbogen ausgeliehen werden. Die Stadt hat den Kauf dieser Räder mit 40.000 Euro finanziert. Die Räder sind sogenannte „Fun to go Paralleltandems“ mit E-Bike-Motor, bei denen allein der Fahrerin oder die Fahrer das Fahrrad und den Antrieb steuern. Mit Anhänger können noch weitere drei Personen mit in die Pedale treten oder die Füße auf einer Plattform abstellen. Die Sitze sind zum besseren Aufstieg drehbar und zur Sicherheit mit einem Beckengurt ausgestattet. (ts)

Neue Nachrichten

Die Kunstschule und der dänische Künstler laden die Kinder aller Grundschulen zu einer großen Malaktion „Today I feel like“ ein

mehr

Der städtische Klimaschutzmanager, die MEGA und die Verbraucherzentrale informieren am Montagabend in der VHS

mehr

„Startup – Wie ich werde, was ich bin?“ ist eine neue Reihe mit Vorträgen für Jugendliche, die sich für Berufe im kreativen Bereich interessieren

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben