Blick, Stand und Stimme: Ein sicherer Auftritt als Schutz vor Gewalt

Zweitägiger Selbstbehauptungs- und Verteidigungskurs für Frauen am 7. und 8. Juli

Selbstvertrauen und ein sicherer Auftritt sind erlernbar. Foto: Pixabay

Selbstsicherheit und innere Stärke sind Voraussetzungen, um sich gegen Übergriffe und Gewalt behaupten zu können. Einfache und leicht erlernbare Verteidigungstechniken können dabei ganz wesentlich unterstützen.

Die städtische Gleichstellungsbeauftragte Regina Konrad bietet daher in Kooperation mit der Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt und der Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt des SKFM Mettmann einen zweitägigen Kurs zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung an. Er findet am Mittwoch und Donnerstag, 7. und 8. Juli, jeweils in der Zeit von 10 bis 15 Uhr im Haus der Chancen, Friedenauer Straße 17c (Raum E14) statt.

Die Teilnehmenden werden dort gemeinsam Techniken erlernen, um Unsicherheiten abzubauen, selbstbewusster aufzutreten, Gefahren zu erkennen und den eigenen Gefühlen zu vertrauen. Auch das Setzen von Grenzen wird gestärkt. Hierfür gibt es Übungen zu Körperhaltung, Blick, Stand und Stimme, Wahrnehmungsübungen und Rollenspiele sowie Erläuterungen zu besonders leicht anzuwendenden Selbstverteidigungstechniken. Auch der Umgang mit Stress, Angst, Nähe und Distanz wird geschult.

„Im Kurs werden weibliche Rollenmuster und deren Auswirkungen auf das eigene Verhalten in den Blick genommen. Die Übungen sind nicht nur für den Notfall angelegt, sondern können auch im ganz normalen Alltag eine nützliche Hilfe sein,“ verspricht Regina Konrad.

Teilnehmende sollten neben bequemen Sportsachen auch eine Mund-Nasenbedeckung und einen aktuellen Corona-Negativtest mitbringen, wenn sie noch nicht vollständig geimpft sind oder als genesen gelten. Auf die Einhaltung der AHA-Regeln wird im Kurs selbstverständlich geachtet. Die Teilnahme kostet pro Tag lediglich fünf Euro, die der Verpflegung dienen. Bei Bedarf kann ein Kostenzuschuss bei der Gleichstellungsbeauftragten beantragt werden. Anmeldungen nimmt Regina Konrad unter der Telefonnummer +49 2173 951-818 sowie per E-Mail an [E-Mail]rkonrad@monheim.de entgegen. (ts)

Neue Nachrichten

Stadtverwaltung bittet Autofahrerinnen und Autofahrer, an entsprechenden Stellen nicht zu parken

mehr

Die Gruppe Alt-Monheim, Berliner Viertel und Zaunswinkel trifft sich am 10. August

mehr

Nie war Energiesparen wertvoller! Im heimischen Rheinpark bereitet man sich und die Kundschaft schon jetzt auf herausfordernde Monate vor 

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben