Autoren, Artisten und Alpakas freuen sich auf neues Programm im Ulla-Hahn-Haus

Kinder, Jugendliche und Erwachsene können sich für Angebote aus dem neuen Programmheft ab sofort anmelden

Von Juni bis Dezember bietet das Ulla-Hahn-Haus zahlreiche verschiedene Kurse, Workshops und Lesungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an.

Nachdem im Frühling viele Veranstaltungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie ausfallen mussten, freut sich das Ulla-Hahn-Haus umso mehr auf ein abwechslungsreiches zweites Halbjahr. Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind wieder herzlich eingeladen, die Welt der Literatur und Sprache zu erleben. Die neuen Angebote können ab sofort gebucht werden.

Schon in den Sommerferien freuen sich Alpakas auf eine abwechslungsreiche Lesetour mit interessierten Kindern. Bei einem Spaziergang können Kinder den freundlichen Verwandten der Kamele etwas vorlesen und die Tiere besser kennenlernen. Eine bunte Vielfalt verspricht die Interkulturelle Woche: Mit einem Zirkustheater entführt das portugiesische Ensemble Projecto Anagrama in die Welt von „Einband, Blätter und Schrift“. Darüber hinaus gibt es in einer Fortbildung Einblicke in die „Vielfalt im Kinderbuch“. Die Jungen Monheimer Schreiber wollen sich mit Lyrik aus aller Welt beschäftigen.

Auch auf die Jugendlichen warten neben den bestehenden beliebten Kursangeboten einige Höhepunkte. Gemälde von Vincent van Gogh, der vor 130 Jahren gestorben ist, haben schon Rainer Maria Rilke zu Gedichten inspiriert. Die Verbindung von Malerei und Lyrik soll auch die Jungen Monheimer Schreiber im Kurs „Inspiration fürs literarische Schreiben“ anregen. Im Rahmen des Philosophischen Jahres können Jugendliche sich von Friedrich Nietzsches Lyrik Ideen für eigene Poetry-Slam-Texte abschauen. Am 1. Oktober gibt es mit Lea-Lina Oppermann, Trägerin des Jugendbuchpreises Wi(e)derworte, im Rahmen der Bookchallenge ein literatur- und medienpädagogisches Angebot: Schülerinnen und Schüler der siebten bis zehnten Klasse nähern sich kreativ und mit digitalen Medien dem preisgekrönten Buch „Was wir dachten, was wir taten“.

Für Erwachsene gibt es wieder einige Schreibwerkstätten, in denen Gedanken sortiert, aufgeschrieben und verschieden ausgedrückt werden. Im beliebten Literatur-Café erwarten Interessierte Leseempfehlungen und Diskussionsrunden in gemütlicher Atmosphäre. Als Kulturreporter können Jugendliche und Erwachsene kulturelle Veranstaltungen besuchen und darüber berichten. Sven-Andre Dreyer zeigt, wie man Berichte verfasst und verbessert – eine schöne Gelegenheit, Kultur von einer ganz neuen Seite zu erleben. Zum Jahresabschluss gibt es eine Lesung von Dr. Maren Gottschalk zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl.

Das Programmheft steht auf der städtischen Internetseite [extern]www.monheim.de/ulla-hahn-haus zur Verfügung und liegt bald auch in verschiedenen Einrichtungen aus. Weitere Informationen gibt es im Ulla-Hahn-Haus an der Neustraße 2-4 unter Telefon 951-4140 oder per E-Mail an [E-Mail]ullahahnhaus@monheim.de. (bh)

Neue Nachrichten

Ab Dienstag, 16. August, gibt es drei spannende Filme aus ganz Europa

mehr

Das Angebot von Stadt und DLRG richtete sich gezielt an ältere Kinder

mehr

Stadtverwaltung bittet Autofahrerinnen und Autofahrer, an entsprechenden Stellen nicht zu parken

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben