1,2 Millionen behinderte Mädchen und Frauen in NRW


Expertin vom Netzwerk NRW informierte im Arbeitskreis „Un-behindert leben“

Mit der Situation behinderter Mädchen und Frauen beschäftigte sich der städtische Arbeitskreis „Un-behindert leben“ bei seinem jüngsten Treffen. Zu Gast war Gertrud Servos vom „Netzwerk Frauen und Mädchen mit Behinderung NRW“. Die Diplom-Psychologin stellte das 1995 gegründete Netzwerk ausführlich vor.

In Nordrhein-Westfalen leben rund 1,2 Millionen Frauen und Mädchen mit Behinderung oder schwerer chronischer Erkrankung. Das Netzwerk versteht sich als Selbsthilfe-Organisation und sozialpolitische Interessenvertretung. Ziel ist die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen mit Behinderung.

[extern]Mehr über das Netzwerk

• Für die Behinderten-Koordination im Rathaus ist zuständig Ingolf Dwornik vom Bereich Ordnung und Soziales, Alte Schulstraße 32 (barrierefreier Eingang), Zimmer 120. [extern][mehr]

Neue Nachrichten

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Das Angebot der Volkshochschule findet am 25. Juni statt

mehr

Am 17. Juni 1953 legten Arbeiter die Arbeit nieder

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben