1,2 Millionen behinderte Mädchen und Frauen in NRW


Expertin vom Netzwerk NRW informierte im Arbeitskreis „Un-behindert leben“

Mit der Situation behinderter Mädchen und Frauen beschäftigte sich der städtische Arbeitskreis „Un-behindert leben“ bei seinem jüngsten Treffen. Zu Gast war Gertrud Servos vom „Netzwerk Frauen und Mädchen mit Behinderung NRW“. Die Diplom-Psychologin stellte das 1995 gegründete Netzwerk ausführlich vor.

In Nordrhein-Westfalen leben rund 1,2 Millionen Frauen und Mädchen mit Behinderung oder schwerer chronischer Erkrankung. Das Netzwerk versteht sich als Selbsthilfe-Organisation und sozialpolitische Interessenvertretung. Ziel ist die Verbesserung der Lebenssituation von Frauen und Mädchen mit Behinderung.

[extern]Mehr über das Netzwerk

• Für die Behinderten-Koordination im Rathaus ist zuständig Ingolf Dwornik vom Bereich Ordnung und Soziales, Alte Schulstraße 32 (barrierefreier Eingang), Zimmer 120. [extern][mehr]

Neue Nachrichten

Björn Stephan und Antje Leser auf der MS Rheinfantasie gefeiert

mehr

Vereine, Gastronomiebetriebe und Food-Trucks können vom 10. bis 12. Dezember weihnachtlichen Gaumenschmaus anbieten

mehr

Arbeiten am Kanal in der Nacht zu Samstag / Umleitung eingerichtet

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben