Türkisch-deutsche Wirrungen einer Beziehung

Die Komödie „Die Traumhochzeit“ wird am 7. Dezember in der Aula aufgeführt

„Die Traumhochzeit“ wird am Samstag in der Aula am Berliner Ring aufgeführt. Plakatausschnitt: Veranstalter

Die Frage, ob Liebe eigentlich Grenzen oder eine Nationalität hat, wird in dem Theaterstück „Die Traumhochzeit“ auf den Grund gegangen. In dem Stück stehen die Liebe des jungen türkischen Mannes Hakan zur deutschen Freundin Nina und die Hochzeitspläne der beiden auf der einen, die Pläne der Eltern auf der anderen Seite. Veranstalter der Komödie sind Stadtteilmanager Georg Scheyer und Gabriele Osten-Burnus vom städtischen Inklusionsbüro. Die Aufführung der deutsch-türkischen Theatergruppe „Halber Apfel“ rund um Autor und Leiter Murat Isboga findet am Samstag, 7. Dezember, um 19 Uhr in der Aula am Berliner Ring statt. Der Eintritt für das deutschsprachige Stück kostet vier Euro an der Abendkasse.

Die zentrale Frage in dem Stück: Hat  Liebe eigentlich Grenzen oder eine Nationalität? Es ist ein Tanz der Gefühle, bei dem der Zuschauer in einem Akt über 90 Minuten viel über den anderen und sich selbst erfahren wird. „Wir glauben, dass die ganze Thematik um Kulturaustausch und Integration nicht immer so ernst und verkrampft gesehen werden sollte. Das Thema kann über den Alltag hinaus auch einmal aus witziger und charmanter Perspektive betrachtet werden“, so die Veranstalter. Die Aufführung soll trotz immer wieder auftretender Migrationsdebatten das gegenseitige Verständnis und Miteinander unterstützen helfen.

Personell wird die Veranstaltung unter anderem von Ehrenamtlern der Hospizbewegung St. Martin und der Jugendvertretung DITIB-Moschee Monheim unterstützt. (nj)

Neue Nachrichten

SEG-Geschäftsführer Oliver Brügge freut sich über das neue Altstadt-Element

mehr

Regelungen gelten für Musik- und Kunstschule ebenso wie für VHS, Bibliothek, Ulla-Hahn-Haus und die Mo.Ki-Cafés

mehr

Wenige Tage nach Vorverkaufsstart haben sich die schnellen Monheimerinnen und Monheimer bereits rund die Hälfte des für sie vergünstigt angebotenen Ticketkontingents gesichert

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben