Neuer Wasserspielplatz für alle Sinne zwischen Holzweg-Passage und Sophie-Scholl-Quartier

Zahlreiche kleine und große Nutzerinnen und Nutzer weihen umgestaltete Spielfläche im Baumberger Grünzug ein

Bürgermeister Daniel Zimmermann (unten rechts), Gernot Paeschke (Mitte), Spielplatzpatin Radka Businova (links), Fabian Tuschewitzki (2.v.r.) von der städtischen Abteilung Grünflächen und Spielplätze und Achim Wieghardt (rechts), Leiter der städtischen Kinder- und Jugendförderung, versammeln sich zum Gruppenfoto an der archimedischen Schraube auf dem Wasserspielplatz. Foto: Birte Hauke

An der neuen Wassermatschanlage fließt Wasser von mehreren Stufen in ein kleines Becken, aus es über eine sogenannte archimedische Schraube wieder nach oben befördert werden kann. Foto: Birte Hauke

Für die Umgestaltung des Grünzugs wurden Wünsche der kleinen und großen Nutzerinnen und Nutzer gesammelt. Rund um die Wassermatschanlage gibt es Spielbereiche für verschiedene Altersgruppen. Foto: Birte Hauke

Auf Wunsch der Nutzerinnen und Nutzer wurde um einen großen Baum ein kleines Baumhaus gebaut. Foto: Birte Hauke

Zwischen Holzweg-Passage und Sophie-Scholl-Quartier ist in den vergangenen Monaten ein neues Spielparadies entstanden. Wo im vergangenen Jahr noch eine kleine Sandfläche war, gibt es nun verteilt über den Grünzug ein Spielhäuschen für jüngere Kinder, eine Kletteranlage mit Seilbahn für ältere Kinder, eine große Wassermatschanlage und dazwischen zahlreiche Sitzgelegenheiten für die ganze Familie. Rund 820.000 Euro hat die Stadt in die Umgestaltung investiert. Am Montag, 1. Juli, feierten Bürgermeister Daniel Zimmermann, Vertreter der Stadtverwaltung und Spielplatzpatin Radka Businova die Einweihung mit zahlreichen begeisterten Kindern und ihren Eltern.

Für die Umgestaltung des Grünzugs wurden im Mai 2022 vor Ort Wünsche und Ideen der kleinen und großen Nutzerinnen und Nutzer gesammelt. Um mehr Raum für Aufenthaltsbereiche zu schaffen, führt der Rad- und Fußweg nun in einem Schwung durch den Grünzug. Neben Fahrradständern, Sitzgelegenheiten und einem Stadtbrunnen mit kostenfreiem Trinkwasser wurden ein Bouleplatz und Spielbereiche für verschiedene Altersgruppen eingerichtet. Die neue Spielfläche für Kinder unter drei Jahren hat ein Spielhäuschen mit zwei Ebenen, eine kleine Rutsche, ein Sandspiel mit Sandkran, ein Wipp-Tier und eine Balancierschlange. Im Bereich für ältere Kinder gibt es eine Doppelschaukel, eine Kletteranlage mit einer Seilbahn und auf besonderen Wunsch der Nutzerinnen und Nutzer ein echtes Baumhaus, aus dem ein riesiger Baum wächst. Besonders beliebt ist die neue Wassermatschanlage: Von mehreren Höhen- und Staustufen aus Naturstein fließt Wasser über ein Mühlrad in ein kleines Becken, aus dem das Wasser über eine sogenannte archimedische Schraube wieder eine Ebene nach oben befördert werden kann.

Klangspiel für Kinder, die nicht gut sehen können

„Unsere Spielplätze sollen nach Möglichkeit immer alle Sinne ansprechen“, erklärt Achim Wieghardt von der städtischen Jugendförderung. „Je mehr Sinne angesprochen werden, desto inklusiver ist ein Spielplatz.“ Im Grünzug an der Holzweg-Passage gibt es deshalb unter anderem ein Klangspiel, das auch von Kindern, die nicht gut sehen können, genutzt werden kann. „Darüber hinaus machen natürlich auch die vielen unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade einen Spielplatz inklusiv, weil sich hier jedes Kind eine eigene Herausforderung suchen kann.“

Der städtische Grünzug wurde durch die Firma Paeschke per Erschließungsvertrag erneuert. Neben dem Grünzug hat das Bauunternehmen ein Gebäude mit 74 Wohnungen fertiggestellt, in dessen Erdgeschoss im Februar 2024 Edeka Möller eröffnet hat. Direkt daneben errichtet die städtische Tochtergesellschaft Monheimer Wohnen das Sophie-Scholl-Quartier. Derzeit richten sich Mieterinnen und Mieter in den ersten 162 Wohnungen ein. Weitere 39 Wohnungen sollen im Spätsommer 2025 bezugsfertig werden. Die Vermarktungsphase beginnt voraussichtlich im Frühjahr 2025.

Einen Überblick über alle 75 städtischen Spielflächen bietet eine interaktive Karte mit verschiedenen Filterfunktionen. Unter [extern]www.monheim.de/spielplaetze zeigen kleine Sandeimer-Symbole alle Orte im Stadtgebiet. Nutzerinnen und Nutzer können sich darauf den eigenen Standort anzeigen lassen oder über die Suche eine Straße, einen Stadtteil oder einen Spielplatz eingeben. Über Filter wie Größe des Platzes, Alter der Zielgruppe, Stadtviertel, Kategorie wie Wasserspielplatz oder Sportfläche, Geräte und Ausstattung wie Sitzgruppen oder Fahrradständer lassen sich mit wenigen Klicks neue Spielplätze entdecken. Die Daten der Spielplatzkarte fließen auch in die interaktive Karte der Stadtdisplays. (bh)

Neue Nachrichten

Vorverkauf für Picknick-Konzert am 15. August läuft

mehr

Claus Schenk Graf von Stauffenberg deponierte vor 80 Jahren Sprengstoff im Führerhauptquartier

mehr

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 15 vom 18. Juli 2024 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben