MonGuides bieten im kommenden Jahr mehr als 70 Stadtführungen an

Alle Führungen können ab sofort gebucht werden, Tickets für die Rundfahrten gibt es ab März

Bei den zahlreichen Stadtführungen mit den MonGuides lernen Einheimische und Gäste die Stadt aus einem neuen Blickwinkel kennen. Foto: Birte Hauke

Der Rhein spielt für die Monheimer Geschichte eine zentrale Rolle. Seine Bedeutung wird bei verschiedenen Führungen beleuchtet. Foto: Thomas Lison

Der rote Doppeldecker fährt gemächlich an der Altstadt vorbei, Literaturfans suchen die Stadt nach Ulla Hahns Spuren ab und an den Theken der Gastwirte prosten sich Einheimische und Gäste mit Kölsch und Alt zu. Mit ihren unterschiedlichen Stadtführungen machen die MonGuides die Entdeckung der Stadt zu einem ganz besonderen Erlebnis. Jetzt können die Termine im kommenden Jahr gebucht werden.

„Das Angebot bleibt gewohnt vielfältig. In den vergangenen eineinhalb Jahren ist die Nachfrage an den Touren stetig gestiegen, das freut uns sehr“, erklärt Tourismusmanagerin Katharina Brand. Im Frühjahr 2016 hatte das städtische Tourismusmanagement eine Schulung für Stadtführer veranstaltet. Mittlerweile sind die offiziell zertifizierten MonGuides Bruno Benzrath, Willi Bolten, Sara El Battali, Holger Franke, Sabine Polster und Hans Schnitzler und Ulla-Hahn-Expertin Elke Minwegen gut geübte Stadtführer. Im kommenden Jahr bieten sie mehr als 70 Führungen an. Dabei eignet sich eine Tour nicht nur für Besucherinnen und Besucher der Stadt: „Auch Einheimische können über ihren Heimatort noch einiges lernen. So eine gemeinsame Führung ist ein tolles Weihnachtsgeschenk“, sagt Brand mit einem Augenzwinkern.

Die erste Führung findet bereits am Sonntag, 7. Januar, statt. Ab 17.30 Uhr präsentiert Hans Schnitzler die Marienkapelle als einzigartigen Wallfahrtsort am Rhein und die außergewöhnliche Geschichte, Akustik, Lichtspiel und Atmosphäre der kleinen Kapelle. Auch bei den Führungen „Von Alt zu Neu“ zum Beispiel am 4. Februar um 11.15 Uhr und „Rheinnahe Kirchen und Kapellen in Monheim“ am 4. März um 11.15 Uhr spielt die Marienkapelle eine Rolle.

Am Mittwoch, 10. Januar, bietet Holger Franke die erste Führung „Zwischen Kölsch und Alt“ im neuen Jahr an. Ab 18 Uhr erzählt er unterhaltsame Anekdoten über die rheinische Toleranz der Monheimer Gastwirte. Dazu gibt es „lecker Kölsch“ und „würzig Alt“. Auch seine zweite kulinarische Führung „Monheim von seiner Schokoladenseite“ wird wieder angeboten. Gemeinsam mit Franke, der in der Fernsehserie „Unter uns“ den Bäcker Wolfgang Weigel spielte, besuchen Teilnehmer am Freitag, 12. Januar, und Samstag, 13. Januar, jeweils ab 10 Uhr verschiedene inhabergeführte Geschäfte und Cafés. Dabei erfahren sie Wissenswertes über die Kakaobohne und das mehr als 850 Jahre alte Monheim.

Zu den beliebtesten Führungen gehören die Angebote rund um Ulla Hahns Dondorf. Der Literarische Mittag unter dem Motto „Verortet im Wort“ am Samstag, 27. Januar, dreht sich um den ersten Teil der autobiographischen Reihe Ulla Hahns. Elke Minwegen führt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 11 Uhr zu verschiedenen Schauplätzen im Stadtgebiet. Im Anschluss erfahren die Teilnehmer anhand von Fotos, Zitaten und Büchern Interessantes rund um Hahns Roman „Das verborgene Wort“. Dazu gibt es einen kleinen Imbiss und Getränke. Beim literarischen Spaziergang „Lommer jonn“ am Sonntag, 14. Januar, steht ab 15 Uhr der zweite Teil der Serie, „Aufbruch“, im Mittelpunkt.

Einmal im Monat, meist am letzten Sonntag des Monats, bieten die MonGuides eine öffentliche Stadtführung ohne Anmeldung an. Vom Schelmenturm geht die eineinhalbstündige Tour über rund zwei Kilometer durch die Altstadt, den Landschaftspark Rheinbogen und den Marienburgpark zum Ausgangspunkt. Die ersten Termine im neuen Jahr sind am 28. Januar, 25. Februar, 25. März und 29. April. Der Treffpunkt ist immer am Schelmenturm um 15 Uhr.

Wegen des großen Interesses finden im Sommer acht Rundfahrten mit dem Doppeldeckerbus statt. Die eineinhalbstündige Tour mit dem roten Bus führt am Rhein entlang Richtung Hitdorf, an der Altstadt vorbei über die Rheinpromenade bis Haus Bürgel und über Baumberg zurück zum Busbahnhof. Dabei erzählen die MonGuides spannende Anekdoten der Stadtgeschichte und erläutern aktuelle Entwicklungen. Die Rundfahrt eignet sich auch für Besucher, die nicht so gut zu Fuß sind und bietet in kurzer Zeit einen guten Überblick. Rollstuhlfahrer und Kinderwagen können allerdings leider noch nicht befördert werden. Buchbar sind Fahrten am 13. Mai, 10. Juni, 8. Juli und 12. August, jeweils um 11 und 14 Uhr.

Eine Übersicht mit allen Terminen, Preisen und Dauer der Führungen findet sich auf der städtischen Internetseite im Bereich „Freizeit und Tourismus“ unter „[intern]Stadtführungen“. Anmeldungen für die Führungen nimmt die Touristen-Information Marke Monheim, Rathausplatz 20, unter Telefon 02173 27 64 44 oder per E-Mail an [intern]infodo not copy and be happy@marke-monheimdot or no dot.de ab sofort entgegen. Tickets für die Rundfahrten sind ab dem 1. März 2018 erhältlich. (bh)

Neue Nachrichten

Der kostenlose Online-Vortrag der Volkshochschule findet am 12. März statt

mehr

Beginn der Sitzung des Gremiums für Bau und Liegenschaften ist um 18 Uhr

mehr

Ansonsten gilt der gewohnte städtische Service

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben