Integrationsrat betont Bedeutung der Muttersprache

Entsprechende Resolution anlässlich des Internationalen Tages der Muttersprache am 21. Februar wurde verabschiedet

Am Freitag, 21. Februar, ist der Internationale Tag der Muttersprache. Es ist ein von der UNESCO ausgerufener Gedenktag zur Förderung sprachlicher und kultureller Vielfalt und Mehrsprachigkeit. Daneben ist nicht nur dem Landesintegrationsrat NRW das Thema wichtig. Auch Monheims Integrationsrat betont die Bedeutung der Muttersprache. Eine entsprechende Resolution wurde von dem Gremium verabschiedet.

Der Europäische Rat beschloss 2002, dass jedes Kind von klein auf in erster Linie die Muttersprache und zusätzlich ein oder zwei weitere Sprachen erlernen soll. „Der Beschluss ist auch an den Schulen in Monheim am Rhein gängige Praxis mit bemerkenswerten Resultaten in der guten Sprachvielfalt“, freuen sich Mitglieder des Integrationsrates. Das Gremium betont, dass zunächst einmal die Priorität bei der Erlernung der deutschen Sprache im schulischen Kontext liegen muss. Und selbstverständlich sei das Erlernen der Weltsprache Englisch ebenfalls von großer Bedeutung. Doch auch muttersprachliche Unterrichtsfächer sollten in geeigneten Fällen angeboten werden. Denn die Bilingualität, eine koordinierte Alphabetisierung und weitere Maßnahmen führen laut zahlreicher Studien dazu, dass die deutsche Sprache besser vermittelt werden kann und Sprachentwicklung für weitere Sprachen gefördert wird. (nj)

Neue Nachrichten

Die zuletzt lange nur noch als Bürofläche genutzte Immobilie soll wieder mit neuem Leben erfüllt werden / Pfiffiges Betreiberkonzept für das schmucke Fachwerkhaus in…

mehr

Musikvideo wurde aus zahlreichen Einzelaufnahmen, die zu Hause entstanden, zusammengeschnitten – das Ergebnis ist eindrucksvoll

mehr

Zahlreiche kleine Anpassungen / Schulbusse verkehren nun noch häufiger

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben