Im Haupt- und Finanzausschuss werden wichtige Weichen für Monheims Zukunft gestellt

Am Donnerstag wird im Ratssaal zum Thema Ausbau von Online-Beteiligungsmöglichkeiten, künftigem Live-Streaming von Rats- und Ausschusssitzungen und zur digitalen Bürgerkarte diskutiert

Wenn sich an diesem Donnerstag, 14. September, ab 18 Uhr der Ratssaal gefüllt hat, stehen im Haupt- und Finanzausschuss zahlreiche ebenso zukunftsweisende wie spannende Themen auf der Tagesordnung.

Unter anderem wird es dabei um die mögliche künftige Übertragung von Sitzungen des Rates und seiner Ausschüsse per Video-Livestream ab dem Jahr 2018 gehen. In einer weiteren zur Diskussion gestellten Vorlage geht es an diesem Abend um den Ausbau von Online-Beteiligungsmöglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger. Hier strebt die Verwaltung die baldige Eröffnung von deutlich mehr Wegen für unterjährige Diskussionen und Austausch an, ergänzend zu den bisher bereits bestehenden Angeboten für eine aktive Online-Beteiligung der Bürgerschaft an den alljährlichen Haushaltsplanungen.

Und im Tagesordnungspunkt „Monheim 4.0 – Projektbausteine 2018“ steckt insgesamt noch mehr Zukunftspotenzial. Hier geht es unter anderem um Smart Lighting, Smart Parking, die neuen Chancen einer digital gestützten Gesundheitsversorgung und die künftigen Elemente eines digitalen Stadtinformationssystems inner- und außerhalb des Rathauses. Zudem geht es in dieser Vorlage um die Einführung einer Bürgerkarte. Denn die „Monheim-Card“ soll kommen! Sie könnte es den Bürgerinnen und Bürgern bald ermöglichen, Dienstleistungen der Stadt und solche der städtischen Tochterunternehmen in Anspruch zu nehmen und diese auch direkt über die Karte zu bezahlen. Im späteren Ergebnis könnte man mit der gleichen Karte also Bücher in der Bibliothek ausleihen, die Ausstellung des neuen Reisepasses im Bürgerbüro und seinen Besuch im Allwetterbad bezahlen. Neben der Identifizierungs- und Bezahlfunktion für städtische und stadtnahe Leistungen könnte die Karte später zudem auch für weitere Aktionen, etwa zur Identifizierung für den Erhalt von Rabatten im Einzelhandel genutzt werden. Zusammengefasst heißt es zu diesem Tagesordnungspunkt: „Um die hervorragende digitale Infrastruktur im Bereich Smart City vollumfänglich als Basis für die zuvor genannten Aktivitäten nutzen zu können, sind im Jahr 2018 Investitionen in Höhe von rund 3,8 Millionen Euro erforderlich, die in die Haushaltsplanung 2018 einfließen.“

Neue Stolpersteine und eine Rente für ehrenamtlich tätige Feuerwehrleute

Geld soll im Haupt- und Finanzausschuss auch für die Verlegung von zusätzlichen Stolpersteinen für Opfer der Zwangsarbeit sowie zur Herausgabe einer begleitenden Broschüre bereitgestellt werden. In weiteren Tagesordnungspunkten geht es um die künftige Abholung von Laubsäcken in den Herbstmonaten, parallel zur Biotonne, die Neugestaltung der Monheimer Bürgerwiese, Verbesserungen des Arbeitsmarktzugangs für Flüchtlinge und die Einführung einer Rente für ehrenamtliche Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Monheim am Rhein.

Gleich zu Beginn der Sitzung, also um kurz nach 18 Uhr, gibt es für die Einwohnerinnen und Einwohner im Ratssaal, Rathausplatz 2, wie gewohnt die Chance, Fragen an den Ausschussvorsitzenden und Bürgermeister Daniel Zimmermann sowie die weiteren Vertreter und Vertreterinnen von Politik und Verwaltung zu richten. Die vollständige Tagesordnung ist im Ratsinformationssystem auf <link http: www.monheim.de>www.monheim.de veröffentlicht. (ts)

Neue Nachrichten

Die Spielfläche Am Lingenkamp wurde nach den Wünschen von Nutzerinnen und Nutzern umgestaltet

mehr

Coupon-Hefte laden vom 14. April bis zum 11. Mai zum Einkaufen und Genießen ein

mehr

Um die Straße neu zu asphaltieren, wird die Lottenstraße für kurze Zeit zur Sackgasse

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben