Falsche Nachrichten – und was dahintersteckt

Der kostenlose Online-Vortrag der Volkshochschule mit Referentin Christina Helberg findet am 2. September statt

Christina Helberg ist die Referentin des Online-Vortrags. Foto: Ivo Mayr

Verschwörungsmythen und Falschmeldungen verbreiten sich rasant und ungefiltert. Auch hierzulande finden sie über das Internet millionenfach Verbreitung und haben das Potenzial, die Demokratie zu gefährden. In einem kostenlosen Online-Vortrag der Volkshochschule werden Hintergründe beleuchtet. Er findet am Donnerstag, 2. September, statt. Beginn ist um 18.30 Uhr.

Welche Falschmeldungen kursieren in Deutschland und wer verbreitet sie? Welche Themen werden besonders für „Fake News" genutzt? Welche Narrative stehen hinter den einzelnen Meldungen und welche Ziele werden damit verfolgt? Warum glauben die Menschen das überhaupt? Wie können sich Nutzende schützen? Diesen Fragen geht Referentin Christina Helberg in ihrem Online-Vortrag nach. Sie arbeitet als freie Journalistin, Faktencheckerin und Trainerin für Recherche und Verifikation. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Desinformation im Netz, Machtmissbrauch und gesellschaftliche Ungleichheit. 2019 absolvierte sie eine Weiterbildung in investigativer Recherche an der Columbia University in New York. 2018 wurde sie vom Medium Magazin als „Top 30 bis 30"-Journalistin ausgezeichnet.

Eine Anmeldung für den Online-Vortrag ist erforderlich. Sie kann per E-Mail an [E-Mail]vhs@monheim.de unter Angabe der Kursnummer 21W1733 vorgenommen werden. Die Teilnehmenden erhalten einen Zugangscode, um von einem internetfähigen Gerät aus am Vortrag teilzunehmen. (nj)

Neue Nachrichten

In der kommenden Woche steht das Angebot wieder vollumfänglich zur Verfügung

mehr

Städtische Gleichstellungsbeauftragte Regina Konrad hat zahlreiche Veranstaltungen organisiert

mehr

Englisch-Stammtisch, Türkisch-Kurs oder doch lieber britische und irische Lieder singen? Die Palette der Angebote ist…

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben