Bitte zusteigen! Freie Fahrt durch Europa für alle jungen Monheimer Erwachsenen

Die Stadt fördert ihren 18- bis 20-Jährigen Interrail-Pässe, mit denen per Zug bis zu 31 Staaten bereist werden können

Gemeinsam mit Freunden aufbrechen und neue Menschen und Kulturen kennenlernen. Europa lädt ein, Monheim am Rhein finanziert das Kennenlernen! Foto(s): Interrail

Wo Wasser im Weg ist, kann es mit der Fähre weitergehen.

Das Versprechen gilt: 31 Länder in nur zwei Monaten sind möglich.

Am 25. September hat Monheims Stadtrat grünes Licht gegeben. Jetzt sind alle Weichen gestellt. Die Stadt fördert ihren jungen Erwachsenen ab sofort den Erwerb von Interrail-Pässen.

Nach dem einstimmig erfolgten Beschluss, künftig allen Monheimerinnen und Monheimern im Alter von 18 bis 20 Jahren das Zugticket für Europa zu finanzieren, ist nun seitens der Stadt die Registrierungsseite auf die Schiene gesetzt worden. Auf [intern]www.monheim.de/wir-fuer-europa sind alle Informationen und ein Online-Formular zu finden, über das die Tickets unkompliziert beantragt werden können. Wenn die Fördervoraussetzungen erfüllt sind, kommt der Interrail Global Pass dann direkt nach Hause in den Briefkasten.

In den nächsten Tagen erhalten Monheims junge Menschen im Interrail-Reisealter zudem auch Post von Bürgermeister Daniel Zimmermann, in der das Stadtoberhaupt sie nochmal persönlich dazu einlädt, nach Europa aufzubrechen, um konkret zu erleben, was es heißt, Europäerin und Europäer zu sein. „Die Europäische Union ist ein einmaliges Friedensprojekt und auch in Zukunft brauchen wir eine starke EU, um Antworten auf viele Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Dazu braucht es überzeugte europäische Bürgerinnen und Bürger“, schreibt Monheims Stadtoberhaupt. „Eine Europareise soll Dich darin bestärken. Und vielleicht schaust Du ja auch in unseren europäischen Partnerstädten vorbei.“ Istanbul, Malbork, Bourg la Reine und Wiener Neustadt sind ganz sicher eine Reise wert – und Österreich, Frankreich, Polen und die Türkei liegen entlang spannender Routen, die es allein oder im Verbund mit Freudinnen und Freunden zu entdecken gilt.

Mit dem Interrail Global Pass können innerhalb von zwei Monaten kostenlos bis zu 31 Staaten bereist werden. Die Stadt übernimmt die Ticketkosten von 379 Euro in voller Höhe. Der Pass ist an Bord aller teilnehmenden Zug- und Fährunternehmen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln gültig.

Erfüllt sein müssen nur drei Bedingungen. Erstens: Die Antragstellenden müssen am Tag ihrer Passbeantragung mindestens 18 Jahre alt, dürfen aber noch keine 21 sein. Zweitens: Der Hauptwohnsitz bei Antragstellung muss in Monheim am Rhein liegen. Und drittens: Spätestens sechs Wochen nach Beendigung der Reise sind die Teilnehmenden dazu aufgerufen, einen kurzen Reisebericht mit Foto an wir-fuer-europa@monheim.de zu senden. Text und Bild werden dann auf der städtischen Internetseite veröffentlicht, um auch anderen jungen Menschen Lust auf eine Europa-Rundreise zu machen.

Zum Startschuss gibt es als kleinen Monheimer Sonderzug sogar noch eine Altersausnahme. Auch alle heute bereits 21-Jährigen, die nach dem 1. August Geburtstag hatten, dürfen bis zum 30. Juli 2020 noch einen Antrag stellen. Die Einladung steht: Jetzt bitte zusteigen! (ts)

Neue Nachrichten

Gelebte Grundrechte in der Hauptstadt für Kinder – Heute: Schutz vor sexualisierter Gewalt

mehr

Anmeldungen für das Treffen in der Osman-Gazi-Moschee werden bis zum 25. November angenommen

mehr

Film- und Fernsehschaffende wählten Siegertitel aus mehr als 60 eingereichten Kurzfilmen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Ihr Termin
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben