Beim Warntag werden unter anderem Sirenen getestet

Die Aktion der Feuerwehren findet am 8. Dezember statt

Beim Warntag am Donnerstag werden unter anderem die Sirenen getestet. Foto: Feuerwehr Stadt Monheim am Rhein

Am Donnerstag, 8. Dezember, findet ein so genannter bundesweiter Warntag statt, bei dem natürlich auch die Stadt Monheim am Rhein mitmacht. Der Probealarm beginnt um 11 Uhr mit einem einminütigen Dauerton, der im Ernstfall „Entwarnung“ bedeutet. Danach folgt eine fünfminütige Pause. Anschließend ist ab 11.06 Uhr ein einminütiger auf- und abschwellender Heulton zu hören. Dabei handelt es sich um das eigentliche Warnsignal, das bei einem echten Notfall auf eine Gefahrenlage hinweist. Nach einer weiteren fünfminütigen Pause schließt um 11.12 Uhr ein einminütiger Entwarnungsdauerton den Probealarm ab. Vor allem wird geprüft, ob die Sirenen auch wirklich funktionieren.

Alle kreisangehörigen Städte und der Kreis Mettmann testen ab 11 Uhr ihre Warnkonzepte. Dann werden die Sirenensignale zur Warnung der Bevölkerung und zur Entwarnung ausgelöst. Außerdem werden das Kreiskonzept zur Warnung über Lautsprecherdurchsagen geübt sowie die Information über Warn-Apps wie Nina, Katwarn und Biwapp für Smartphones geprobt. Erstmalig wird der Bund auch Cell Broadcast testen, so dass dafür vorbereitete Mobiltelefone auch ohne installierte Programme einen Alarm auslösen.

Der Warntag dient nicht nur dem regelmäßigen Test der Warnsysteme, auf diese Weise kann die Bürgerschaft auch mit den Sirenensignalen und deren Bedeutung vertraut gemacht werden. Das Ziel des Warntags ist es, ein dauerhaftes Bewusstsein in der Bevölkerung für das Thema Warnung zu schaffen.

Im Kreis Mettmann wird das Sirenennetz derzeit modernisiert. Dabei werden auch bestehende Lücken geschlossen, da Sirenensignale nach wie vor als maßgebliche Warnmöglichkeit angesehen werden. Sirenen wird ein Weckeffekt zugeschrieben. Deren Ton erregt Aufmerksamkeit und weckt die Bewohner gegebenenfalls aus dem Schlaf. Gerade nachts sind im Normalfall der Fernseher und Radio ausgeschaltet und das Handy kann lautlos gestellt sein. Der Heulton einer Sirene ist davon unabhängig.

Weitere Informationen zum Warntag und zu den Sirenensignalen gibt es im Internet unter [extern]www.warnung.nrw. (nj)

Neue Nachrichten

Siebenköpfige Delegation aus der französischen Partnerstadt Bourg-la-Reine war zu Gast in Monheim am Rhein

mehr

VHS Monheim lädt zum Vortrag über das Thema „Arbeit und Beschäftigung in der Textilfabrik“ ein

mehr

Der Blick in den städtischen Terminkalender lohnt sich auch in dieser Woche wieder

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben