Aktionstage in den Herbstferien auf Haus Bürgel

8- bis 12-Jährige können sich ab sofort anmelden

Eine römische Rundmühle ist das perfekte Spiel für Ausritte und Unterwegs. Foto: Anna-Lena Weber

Am Donnerstag, 22. Oktober, besuchen die Kinder unter anderem Hühner und andere Tiere. Foto: Anna-Lena Weber

Das Römische Museum, die Biologische Station und die Kaltblutpferdezucht Reuter bieten in der zweiten Woche der Herbstferien im Rahmen der Bürgeler Aktionstage ein vielfältiges Programm für 8- bis 12-Jährige an. Vom 19. bis zum 23. Oktober, von 8.30 bis 17.30 Uhr, gibt es spannende Aktionen für Kinder und Jugendliche – inklusive Mittagessen. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen.

Am Montagmorgen, 19. Oktober, verwandeln sich die Teilnehmenden in Römerkinder: In Tuniken wird eine spannende Museumsrallye gemeistert und im Anschluss eine eigene Römer-Medaille geprägt. Wer schafft es, den Münzschatz von Haus Bürgel zu finden? Nachmittags geht es raus in die Natur, um gemeinsam die Streuobstwiesen zu entdecken und anschließend die selbstgepflückte Ernte zu leckerem Apfelsaft zu verarbeiten.

Am Dienstag, 20. Oktober, wird unter fachkundiger Anleitung erlernt, wie man richtig Feuer macht, und ein Lagerfeuer ohne Streichhölzer entfacht – leckeres Stockbrot und Stockwurst inklusive. Nachmittags können die Kinder der Fantasie freien Lauf lassen und eigene Mosaike gestalten. Vielleicht ziert am Ende des Tages auch das heimische Bad ein Stück „Kunst der Römer“, denn die Werke dürfen selbstverständlich mitgenommen werden.

Haus Bürgels besondere Vielfalt lernen die Kinder am Mittwoch, 21. Oktober, kennen, wenn sich der Vormittag um das Striegeln der Ponys und Kennenlernen der Kaltblutpferde dreht. Dazu stellen die Teilnehmenden eine eigene römische Rundmühle her: Das perfekte Spiel für Ausritte und Unterwegs. Mit einer Wanderung durch die Urdenbacher Kämpe geht es am Nachmittag weiter. Dabei werden die heimischen Wiesen unter die Lupe genommen, Pflanzen am Wegesrand spielerisch bestimmt und echte Wiesendelikatessen (Wildpflanzen) gesammelt und probiert. Zum Tagesabschluss wird gemeinsam Apfelmus eingekocht, das später Zuhause mit der Familie genascht werden kann.

Am Donnerstag, 22. Oktober, geht es vielfältig weiter: Früher hat man nicht nur ohne Smartphone gespielt, sondern auch seine Notizen handschriftlich festgehalten. Mit der Herstellung von Wachstafeln fertigen die Kinder ein römisches Notizbuch, das direkt ausprobiert werden kann. Zum Beispiel, um aufzuschreiben wie viele Eier ein Huhn während der Aktionstage legt? Denn auch die Hühner und andere Tiere besuchen die Kinder an diesem Vormittag. Mit Kompass ausgestattet und viel Neugierde im Gepäck geht es am Nachmittag auf eine Schatzsuche in der Urdenbacher Kämpe, bei der Teamwork und Geschick gefragt ist, um den Weg durch die Natur und zum Schatz zu finden.

Zum Wochenabschluss am Freitag, 23. Oktober, ist volle Konzentration und ein scharfes Auge gefordert. Vormittags werden mit geschärftem Blick und gespitzten Ohren in spielerischem Naturerleben Vogelarten und –Stimmen kennengelernt, die Lebensweisen der Vögel im Jahresverlauf erkundet und verschiedene Nahrungsstrategien untersucht. Nachmittags gilt es beim Angebot „Römerschätze entdecken“ alte römische Funde aufzuspüren, wenn das beliebte Bürgeler Ausgrabungscamp erneut stattfindet. Gewappnet mit Sieb, Pinsel und Kelle graben die Kinder römische Schätze aus und setzen diese auch wieder zusammen. Hier sind echte Nachwuchs-Archäologen am Werk!

Anmeldungen sind ab im Internet auf [extern]www.hausbuergel.de oder per E-Mail mit ausgefülltem Formular an [E-Mail]hausbuergel@monheim.de möglich. Neben dem Gesamtpreis von 175 Euro als Wochenangebot sind alle Angebote auch einzeln oder tageweise buchbar. Details zu Preisen gibt es auf [extern]www.hausbuergel.de. Um alle Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten, besteht ein Hygienekonzept, welches den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Vorfeld übermittelt wird. (bh/sb)

Neue Nachrichten

Ab Dienstag, 16. August, gibt es drei spannende Filme aus ganz Europa

mehr

Das Angebot von Stadt und DLRG richtete sich gezielt an ältere Kinder

mehr

Stadtverwaltung bittet Autofahrerinnen und Autofahrer, an entsprechenden Stellen nicht zu parken

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben