Europafest auf dem Eierplatz zur Auszeichnung für internationales Engagement

Für kleine und große Europafans gibt es am 29. September von 16 bis 21 Uhr Aktionen und passende Spezialitäten

Die Übergabe der Plakette wird mit einem bunten Bühnenprogramm und internationalen Köstlichkeiten gefeiert. Grafik: Stadt Monheim am Rhein

Für die gewachsenen Städtepartnerschaften mit Wiener Neustadt, Tirat Carmel, Delitzsch, Bourg-la-Reine, Malbork und Ataşehir erhält Monheim am Rhein die Europaplakette des Europarats. Grafik: Stadt Monheim am Rhein

Seit vielen Jahrzehnten pflegen Monheimerinnen und Monheimer zahlreiche internationale Freundschaften in Europa und der Welt. Für die gewachsenen Städtepartnerschaften mit Wiener Neustadt, Tirat Carmel, Delitzsch, Bourg-la-Reine, Malbork und Ataşehir wird die ehemalige Parlamentarierin Johanna Schicker die Stadt am Freitag, 29. September, im Rahmen eines Europafests mit der Europaplakette auszeichnen. Von 16 bis 21 Uhr gibt es auf dem Eierplatz ein buntes Bühnenprogramm und internationale Köstlichkeiten.

„Städtepartnerschaften sind ein Weg, freundschaftliche Verbindungen über alle nationalen und kulturellen Grenzen hinweg zu knüpfen und ich freue mich sehr, dass der Europarat das Engagement in Monheim am Rhein erkennt und auszeichnet,“ erklärt Schirin Berndt, städtische Koordinatorin für Städtepartnerschaften. „Internationale Begegnungen bieten uns immer wieder die Möglichkeit, einander kennenzulernen, Verständnis füreinander zu entwickeln und gemeinsam den Zusammenhalt in Europa und der Welt zu stärken.“

Die Plakette des Europarats ist nach dem Europäischen Diplom und der mit Gold bestickten Europafahne die dritte von vier Stufen auf dem Weg zur sogenannten Europäischen Exzellenz. Auf dem Eierplatz wird Johanna Schicker, ehemaliges Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates und des Unterausschusses des Europapreises, die Plakette an Bürgermeister Daniel Zimmermann übergeben. Jährlich werden europaweit nur etwa zehn Plaketten verliehen. Auch die polnische Partnerstadt Malbork wurde bereits mit einer Plakette ausgezeichnet. Die vierte Stufe und damit die Europäische Exzellenz erreichen jährlich nur eine oder zwei Gemeinden.

Die Übergabe der Plakette wird auf dem Eierplatz vom Jugendblasorchester der Musikschule in Zusammenarbeit mit der Peter-Ustinov-Gesamtschule und Auftritten der Tanz-AG des Otto-Hahn-Gymnasiums, der Band Harmonie und der Band Le Lampion begleitet. Kinder können mit der Kunstschule unter dem Motto „Bunte Wimpel für ein buntes Monheim am Rhein“ eigene Fahnen basteln. Dazu gibt es ein breites kulinarisches Angebot von Empanadas über Falafel und Döner bis hin zu Crêpes. Das Eiscafé „Art und Weise“ serviert dazu sechs Eissorten, die zu den Partnerstädten passen – „Kaffee und Kuchen“ für Wiener Neustadt, „Dattel“ für Tirat Carmel, „Schokolade“ für Delitzsch, „Rote Traube mit Rose“ für Bourg-la-Reine, „Waldfrucht“ für Malbork und „Zitrone-Minze“ für Ataşehir.

In Monheim am Rhein werden die [intern]Städtepartnerschaften vor allem durch das Engagement verschiedener Vereine und Schüleraustausche gelebt. Die erste Städtepartnerschaft wurde 1971 mit Wiener Neustadt in Österreich unterzeichnet. Seit 1989 besteht die Partnerschaft mit Tirat Carmel in Israel, seit 1990 mit Delitzsch in Sachsen, seit 2000 mit Bourg-la-Reine in Frankreich und seit 2005 mit Malbork in Polen. Die jüngste Partnerschaft wurde 2015 mit Ataşehir in der Türkei geschlossen. (bh)

Neue Nachrichten

Das Amtsblatt der Stadt Monheim am Rhein Nr. 15 vom 18. Juli 2024 ist erschienen. Es enthält folgende Öffentliche Bekanntmachungen:

mehr

Verkehr wird zwischen 17 und 21 Uhr für mehrere Ausbrüche gestoppt

mehr

Sanierung der Betonplatten auf der Autobahn beginnt am Montag, 22. Juli

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben