Wasserspielplatz im Rheinbogen wird voraussichtlich im Mai angeschlossen

Stadt arbeitet an umweltfreundlicher Lösung gegen Algenbildung

Durch die rege Benutzung des Wasserspielplatzes wachsen auf der Spielfläche schnell rutschige Algen. Derzeit wird eine umweltverträgliche Lösung gesucht. Foto: Birte Hauke

Bei steigenden Temperaturen strömen in diesen Tagen wieder zahlreiche kleine und große Besucher zum Mehrgenerationenspielplatz im Landschaftspark Rheinbogen. Klettergerüste, Schaukeln, Wippen und Drehkreisel werden bereits rege genutzt. Bis das Wasser auf dem Wasserspielplatz wieder angeschlossen wird, müssen sich Nutzerinnen und Nutzer aber voraussichtlich bis Mitte Mai gedulden. Derzeit arbeitet die städtische Abteilung Grünflächen an einer Lösung gegen die schnelle Algenbildung an der Oberfläche.

Der Wasserspielplatz war bereits im vergangenen Spätsommer durch Algen rutschig geworden. Auch nach einer gründlichen Reinigung durch ein spezialisiertes Unternehmen kamen die Algen weitaus schneller als erwartet zurück. „Wir arbeiten an einer Lösung, die die Rutschgefahr verhindert, aber auch die Anlage und das Umfeld schont“, erläutert Fritz Ulrich Axt von der städtischen Abteilung für Grünflächen und Spielplätze die Problematik.

Anfragen bei verschiedenen Dienstleistern blieben lange erfolglos. Durch die Entfernung der Algen darf die Oberfläche nicht angegriffen und rauer werden. Hochdruckreiniger und Wildkrautbürsten scheiden deshalb aus. Da das Wasser des Spielplatzes über eine Versickerungsmulde in der freien Landschaft versickert, sind chemische Mittel ebenfalls keine Option. Derzeit wird eine umweltverträgliche Behandlung ausgearbeitet. „Wir verstehen, dass die Kinder den Wasserspielplatz am liebsten sofort nutzen wollen, aber die Sicherheit geht vor“, macht Gärtnermeister Axt deutlich.

Die Spielflächen wurden zum Start der Sommerferien 2016 eröffnet. Neben Wasserkanonen und –tunneln lockt der Spielplatz mit verschiedenen Attraktionen, darunter ein kleiner Schelmenturm aus dem man auf die Sandfläche rutschen kann. Darüber hinaus gibt es einen Naturerlebnispfad, eine Skateranlage und weitläufige Grünflächen. (bh)

Neue Nachrichten

as Angebot reicht von einer Lesung über einen Selbstverteidigungskurs bis zu Fairtrade-Rosen

mehr

Radiomoderatorinnen und -moderatoren des Sojus 7 freuen sich über Unterstützung von Spendenden und Prominenten

mehr

Freie Plätze unter anderem im Leseclub, im „Jungen Monheimer Schreiblabor“ und bei Weiterbildungen zur Lese- und Literaturpädagogik

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben