Finanzen

Der Bereich FinanzenLeichte Sprache Bild: Ein Stapel Geldscheine
ist für das Geld von der Stadt Monheim am Rhein zuständig.

Zum Beispiel plant der Bereich:

  • Wie viel Geld die Stadt einnimmt.
  • Wie viel Geld die Stadt ausgibt.

 

Hier finden Sie diese Infos:

[intern]Aufgaben vom Bereich Finanzen

[intern]Städtischer Haushalt

[intern]Finanz-Service

[intern]Steuern und Gebühren

[intern]Finanz-Buchhaltung


Aufgaben vom Bereich Finanzen

Das sind die wichtigsten Aufgaben vom Bereich Finanzen:

Den städtischen Haushalt planen und organisieren

Städtischer Haushalt heißt:

Die Stadt bezahlt jedes Jahr Geld für viele Sachen.

Das Geld muss die Stadt vorher einplanen.

 

Kommunale Abgaben sammelnLeichte Sprache Bild: Eine Hand hält einen GeldscheinLeichte Sprache Bild: mehrere Mülltonnen, danneben ein Karton Altglas

Kommunale Abgaben sind zum Beispiel Gebühren.

Diese Gebühren zahlen Menschen für eine Leistung.

Zum Beispiel Müll-Gebühren.

 

Geld bei Bürgern und Bürgerinnen einsammeln

Zum Beispiel wenn Bürger oder Bürgerinnen
das Geld nicht bezahlen wollen.


Städtischer Haushalt

Städtischer Haushalt heißt:

Die Stadt bezahlt jedes Jahr Geld für viele Sachen.

Die Stadt bekommt auch Geld für viele Sachen.

Das muss die Stadt planen.

 

Haushalts-Plan

Vor jedem Jahr macht die Stadt deshalb einen Plan.

Der Plan heißt: Haushalts-Plan.

Im Plan steht:

Dieses Geld wird die Stadt bezahlen.

Das Geld bezahlt die Stadt für diese Projekte.

Dieses Geld wird die Stadt bekommen.

Das Geld bekommt die Stadt aus diesen Projekten.

 

Der Finanz-Service macht den Haushalts-Plan.

Ende Oktober ist der Haushalts-Plan fertig.

Dann bespricht der Stadt-Rat den Plan.

Im November besprechen die Parteien den Plan.

Und die Ausschüsse.Drei Personen nebeneinander, jede Person hält eine Urkunde

Ein Ausschuss ist eine Gruppe von Fach-Leuten.

Im Dezember bespricht dann
der Haupt-Ausschuss und Finanz-Ausschuss den Plan.

Im Dezember ist dann noch eine Sitzung vom Stadt-Rat.

In der Sitzung beschließt der Stadt-Rat dann den Haushalts-Plan.

 

Der städtische Haushalt 2021

Der Finanz-Service plant: Leichte Sprache Bild: Eine Hand hält einen Geldschein

Die Stadt wird 357,5 Millionen Euro ausgeben.

Zum Beispiel für:

  • neue Gebäude
  • Personal

 

Die Stadt wird 356 Millionen Euro einnehmen.Leichte Sprache Bild: Eine Hand gibt einer anderen Hand Geld

Zum Beispiel aus Steuern.

Die Stadt wird auch noch mehr Geld einnehmen.

Zum Beispiel aus Zinsen.

Insgesamt hat die Stadt am Ende vom Jahr 150.000 Euro übrig.

Die Stadt wird also keine Schulden machen.

Die Stadt hat in den letzten 10 Jahren auch keine Schulden gemacht.

Das ist gut.

 

Hier finden Sie mehr Infos zum Haushalts-Entwurf 2021:

[extern]Alle Zahlen zum Haushalts-Entwurf 2021

[extern]Präsentation zum Haushalts-Entwurf 2021

 

Leichte Sprache Bild: Frau mit erhobenem Zeigefinger in einem roten Dreieck

Achtung!

Diese Infos sind in schwerer Sprache.


Finanz-Service

Der Finanz-Service ist eine Abteilung im Bereich Finanzen.

Der Finanz-Service hat zum Beispiel diese Aufgaben:

Steuer-Erklärungen für die Stadt machen

Bei einer Steuer-Erklärung sagt die Stadt:

So viel Geld haben wir ausgegeben.

So viel Geld haben wir eingenommen.

Dann weiß das Land:

So viel Steuern muss die Stadt bezahlen.

 

Übersichten zu den Finanzen machen

 

Haushalts-Plan aufstellen

 

Vergabe-Stelle

Ein anderes wichtiges Thema ist die Vergabe-Stelle.

Oft vergibt die Stadt große Projekte.

Bei großen Projekten geht es um sehr viel Geld.

Zum Beispiel:

Wenn ein neues Gebäude gebaut wird.

Die Stadt darf dann nicht einfach entscheiden:

Diese Firma macht das Projekt.

 

Dafür muss es eine Ausschreibung geben.

Bei einer Ausschreibung können sich viele Firmen bewerben.

Für Ausschreibungen gibt es Vorgaben.

So sind Ausschreibungen für alle Firmen gerecht.

Dann haben viele Firmen eine Chance auf ein Projekt.

Die Vergabe-Stelle:

  • plant Ausschreibungen
  • organisiert Ausschreibungen

 

Hier finden Sie die aktuellen Ausschreibungen von der Stadt:

[intern]Öffentliche Ausschreibungen

 

Leichte Sprache Bild: Frau mit erhobenem Zeigefinger in einem roten Dreieck

Achtung!

Die Seite ist in schwerer Sprache.


Steuern und Gebühren

Steuern und Gebühren ist eine Abteilung im Bereich Finanzen.

Steuern heißt:

Man muss Geld bezahlen.Leichte Sprache Bild: Eine Hand mit einem GeldscheinLeichte Sprache Bild: ein Hund

Für das Geld bekommt man keine Leistung.

Zum Beispiel muss man in Monheim am Rhein
Hunde-Steuer bezahlen.

 

Gebühren heißt:

Man muss Geld bezahlen.

Für das Geld bekommt man eine Leistung.

Zum Beispiel muss man in Monheim am RheinLeichte Sprache Bild: Eine Hand hält einen GeldscheinLeichte Sprache Bild: mehrere Mülltonnen, danneben ein Karton mit Altglas
Gebühren für den Müll bezahlen.

Dafür wird der Müll von der Müll-Abfuhr abgeholt.

 

Die Abteilung ist dafür zuständig:

  • Steuern und Gebühren festsetzen
    Festsetzen heißt:
    Die Abteilung prüft,
    wie viel man bezahlen muss.
    Dann schreibt die Abteilung dazu einen Brief.
    In dem Brief steht:
    - so viel muss man bezahlen
    - dafür muss man bezahlen
    - für diese Zeit muss man bezahlen
     
  • Steuern und Gebühren erheben
    Erheben heißt:
    Die Abteilung zieht die Steuern ein.
    Zum Beispiel vom Konto.

 

In Monheim am Rhein gibt es zum Beispiel diese Steuern und Gebühren:

  • Gewerbe-Steuer
  • Hunde-Steuer
  • Müll-Gebühren
  • Straßen-Reinigungs-Gebühren

 

In Monheim am Rhein gibt es auch Gebühren für:

  • Abwasser
  • Frisch-Wasser

Für diese Gebühren ist das Verbands-Wasserwerk
Langenfeld-Monheim zuständig.


Finanz-Buchhaltung

Die Finanz-Buchhaltung ist eine Abteilung im Bereich Finanzen.

Die Finanz-Buchhaltung ist für diese Dinge zuständig:

Rechnungen an die Stadt Monheim am Rhein

Die Stadt Monheim am Rhein bekommt viele Rechnungen.

Zum Beispiel von Dienstleistern.

Die Finanz-Buchhaltung:

  • sammelt diese Rechnungen
  • prüft diese Rechnungen
  • bezahlt diese Rechnungen

 

Rechnungen von der Stadt Monheim am Rhein

Die Stadt Monheim am Rhein erstellt auch Rechnungen.

Die Finanz-Buchhaltung zieht das Geld für die Rechnungen ein.
 

Jahres-Abschluss

Die Finanz-Buchhaltung
macht den Jahres-Abschluss am Ende von jedem Jahr.

Beim Jahres-Abschluss prüft die Abteilung zum Beispiel:

Welche Rechnungen müssen noch bezahlt werden?

Wie viel Geld ist bei allen Abteilungen noch übrig?

 

Die Finanz-Buchhaltung
ist auch die Vollstreckungs-Behörde von Monheim am Rhein.

Eine Vollstreckungs-Behörde sammelt Geld ein.

Das Geld ist von Menschen, die Rechnungen nicht bezahlt haben.

Diese Menschen:

  • wollen das Geld nicht bezahlen
  • können das Geld nicht bezahlen

 

Die Vollstreckungs-Behörde sorgt dafür:

Menschen bezahlen ihre Rechnungen.

Dafür nimmt die Behörde den Menschen etwas weg.

Zum Beispiel:

  • Geld vom Konto
  • Geld vom Gehalt
  • etwas Wertvolles
    Zum Beispiel ein Auto.

 

Die Vollstreckungs-Behörde
ist nur für bestimmte Rechnungen zuständig.

Zum Beispiel Rechnungen von:

  • Stadt Monheim am Rhein
  • Handwerkskammern
  • Verbände
  • West-Deutscher Rundfunk

Diese Rechnungen nennt man: öffentlich-rechtliche Rechnungen.


Leichte-Sprache-Bilder auf dieser Seite:
© Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e.V., Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Öffnungs-Zeiten Telefon-Nummer Kontakt-Formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungs-Zeiten Bürger-Büro:
Montag: 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Dienstag: 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag: 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr


Übersicht zu den Warte-Zeiten
Stadt-Verwaltung & Bürger-Büro:
0 21 73 95 10
Sie erreichen uns zu
diesen Zeiten:
Montag: 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Dienstag: 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Mittwoch: 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Donnerstag: 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Freitag: 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben