Waldbeerenberg: Spatenstich für drei große Projekte

Die Stadt lässt für 4,3 Millionen Euro eine neue Sportanlage bauen / Dornieden und Paeschke realisieren Wohnraum

Bestens gelaunt sind beim Spatenstich (von links) Bürgermeister Daniel Zimmermann, Gernot Paeschke, Martin Dornieden, Andreas Apsel (städtischer Bereichsleiter Bauwesen) und Richard Zangs (Projektentwickler Dornieden). Foto: Norbert Jakobs

Ein neuer Sportplatz samt Halle und zwei große Projekte für Wohnbebauung: Am heutigen Dienstag, 23. August, war am Nachmittag Spatenstich am Waldbeerenberg in Baumberg. „Die Planungen und vor allem Verhandlungen mit verschiedenen Grundstückseigentümern habe lange gedauert. Nun kann es endlich losgehen“, sagte ein zufriedener Bürgermeister Daniel Zimmermann beim Startschuss.

Für die neue Bezirkssportanlage hat die Stadt Monheim am Rhein rund 4,3 Millionen Euro eingeplant. Es wird einen Kunstrasen-Fußballplatz geben – eingefasst von einer modernen 400 Meter-Rundlaufbahn. Im Innenbereich des 400 Meter-Runds wird es neben dem Fußball-Großspielfeld noch ein Kleinspielfeld und Flächen für leichtathletische Sprungdisziplinen geben. Außerdem wird eine 15 mal 27 Meter große Halle samt Umkleiden errichtet. Ein Jugendraum ist ebenfalls vorgesehen.

Der Baumberger Turn- und Sportclub (BTSC) wird mit Fertigstellung der Anlage – voraussichtlich nach den Sommerferien 2017 – seine Geschäftsstelle dorthin verlagern. Dazu erhält der Verein Räume als Büro im Sporthallengebäude. Die Investition für die Geschäftsstelle trägt der BTSC. Als weiterer Großnutzer werden die Sportfreunde Baumberg vorrangig den Fußballplatz nutzen.

Fakten zur Wohnbebauung: Die Dornieden Gruppe wird 48 Reihenhäuser, 18 Doppelhaushälften, 12 Hofhäuser und 65 Eigentumswohnungen errichten. Mindestens 30 Wohneinheiten werden in Form von gereihten Ein- und Zweifamilienhäusern als öffentlich geförderte Wohnungen entstehen. Die Firma Paeschke realisiert 26 Häuser. Insgesamt entstehen fünf verschiedene Haustypen, die als Reihen- und Doppelhäuser sowie freistehende Einfamilienhäuser gebaut werden. Die energieeffiziente Bauweise wird staatlich gefördert. Die beiden Unternehmen kooperieren bei der Erschließung.

Sowohl Bürgermeister Daniel Zimmermann als auch Martin Dornieden (Geschäftsführer) und Gernot Paeschke (Geschäftsführer) betonen: „Die Nachfrage nach Wohnraum in Monheim ist groß.“ (nj)

Neue Nachrichten

Trotz zahlreicher Schutzvorkehrungen sind mehrere Beschäftigte der städtischen Betriebe an Covid-19 erkrankt / Stadt ergreift Sofortmaßnahmen und lässt in voller Breite testen

mehr

Insgesamt 38 Millionen Euro wurden bei Bremer Privatbank angelegt

mehr

Gemeinsame Aktion der Stadtbüchereien des Kreises zur „Nacht der Bibliotheken“

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben