Vernachlässigung von Kindern rechtzeitig erkennen


Mediziner und Therapeut Dr. Ulrich Kohns referiert am 20. Februar im Ratssaal


Auf große Resonanz stieß im Dezember der Vortrag von Dr. Ulrich Kohns über Vernachlässigung und Misshandlung von Kindern.

Deshalb hat das städtische Jugendamt den Kinder- und Jugendmediziner, Psychotherapeuten und Homöopathen aus Essen, wo er auch stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Kinderschutzbunds ist, erneut verpflichtet. Am Mittwoch, 20. Februar, gibt Kohns von 14 bis 17 Uhr im Ratssaal (Rathausplatz 2) Antworten auf die Frage: Wie erkennt man Misshandlung, Vernachlässigung oder Missbrauch von Kindern?

Zu dem Vortrag hat das städtische Jugendamt Ärzte, Hebammen, Gesundheitspfleger, Erzieherinnen, Sozialarbeiter und weitere Fachkräfte eingeladen. Aber auch alle übrigen Interessenten können teilnehmen. Der Vortrag findet im Rahmen des Aufbaus eines lokalen sozialen Frühwarnsystems statt, das vom Landesministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration gefördert wird.

Neue Nachrichten

Am 23. Mai 1949 trat das Grundgesetz in Kraft

mehr

Vom 10. bis 12. Juni wird in der Innenstadt das 11. Stadtfest gefeiert / Auf der Bühne stehen Meute, Vize und Gestört aber Geil

mehr

Kinder und Jugendliche sind am 24. Mai zur Beteiligung vor Ort eingeladen / Ideen können in die Planung einfließen

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben