Stadt und Kirche laden zur feierlichen Eröffnung des neugestalteten Kradepohls

Am 27. Mai organisieren Citymanagement und Kirchengemeinde ein buntes Programm / Schürefest findet vom 8. bis zum 11. Juni statt

Noch sind die Bauarbeiten am Kradepohl nicht ganz abgeschlossen. In den kommenden Tagen werden die Absperrungen abgeholt und Rollrasen verlegt, so dass am 27. Mai nahezu grenzenlos gefeiert werden kann. Foto: Birte Hauke

Zwischen breiten Gehwegen und großen Aufenthaltsflächen rollt seit einiger Zeit wieder der Verkehr. Die Bauarbeiten am Kradepohl liegen in den letzten Zügen. Mit einem kleinen Fest, das die Stadt gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde organisiert, soll die neu gestaltete Fläche am Sonntag, 27. Mai, eröffnet werden.

Von 10 bis 15 Uhr gibt es ein buntes Programm für die ganze Familie. „Wir freuen uns, wenn viele Bürgerinnen und Bürger kommen, um gemeinsam auf den neuen Kradepohl anzustoßen“, lädt Citymanagerin Romy Klaubert ein. Nach einem Gottesdienst singt das Pop-Duo Großstadtengel ein Mitmachkonzert. Der Männergesangsverein Harmonie gibt zu Ehren der großen Eiche in der Mitte des Platzes vor dem erhaltenen Baum sein Eichenlied zum Besten. Für Kinder steht eine Hüpfburg bereit, der Pfannenhof bietet Getränke und einen kleinen Imbiss an. Mit dem Akustik-Duo Gentile Band können Besucherinnen und Besucher das gemütliche Fest ausklingen lassen.

Die Arbeiten am Kradepohl hatten im Juni 2017 begonnen. Mit einer Fahrbreite von 5,40 Meter ist der Verkehrsbereich deutlich kleiner geworden. Derweil ermöglichen breitere Gehwege auf dem gleichen Niveau nun das barrierefreie Überqueren der Straße. Der Krötenbrunnen, der Traditionsbaum und die kleine Parkanlage um das Mahnmal bilden einen größeren Grünbereich mit offenen Rasenflächen. Für eine erhöhte Aufenthaltsqualität sorgen eine moderne Beleuchtung, Fahrradbügel und einige Bänke.

Auch der Vorplatz der Evangelischen Kirche wurde passend umgestaltet. „Als wir von Umgestaltungsplänen für den Kradepohl erfuhren, haben wir direkt die Stadt kontaktiert, damit der Kirchvorplatz mit einbezogen werden konnte“, erinnert sich Pfarrer Falk Breuer. „Der Gedanke war, dass ‚Kirche‘ sich nicht wie vorher mit einer Einfriedung abschotten sollte, sondern dass wir uns als Teil der Stadt Monheim und der Gesellschaft verstehen und das auch zeigen wollen.“ Kradepohl und Kirchvorplatz seien ein Gesamtensemble, wo Grenzen aufgehoben und Begegnung und Kommunikation stattfinden könne. „Die Menschen sollen eingeladen fühlen und Lust bekommen, einfach dort zu verweilen. Dazu bieten nun der Park und der Kirchenvorplatz perfekte Gelegenheiten!“

Auch nach der Umgestaltung stehen nach wie vor acht Parkplätze zur Verfügung. Das Parken in der Kirchstraße am Fahrbahnrand ist weiterhin erlaubt. Am Tag der Eröffnungsfeier ist das Veranstaltungsgelände für den Verkehr allerdings gesperrt.

Das Schürefest, das die Monheimer Altstadtfunken alle vier Jahre organisieren, wird in diesem Jahr wie geplant am Kradepohl stattfinden können. Vom 8. bis zum 11. Juni lädt der Verein Bürgerinnen und Bürger herzlich ein. Der Aufbau beginnt voraussichtlich am Mittwoch, 6. Juni. Der Abbau soll bis zum Abend des 13. Juni beendet sein. Während des Fests und des Auf- und Abbaus wird der Kradepohl für den Verkehr ebenfalls gesperrt. (bh)

Neue Nachrichten

Trotz zahlreicher Schutzvorkehrungen sind mehrere Beschäftigte der städtischen Betriebe an Covid-19 erkrankt / Stadt ergreift Sofortmaßnahmen und lässt in voller Breite testen

mehr

Insgesamt 38 Millionen Euro wurden bei Bremer Privatbank angelegt

mehr

Gemeinsame Aktion der Stadtbüchereien des Kreises zur „Nacht der Bibliotheken“

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
Nach oben