Online-Diskussion über Deutschland und Italien

Das kostenlose Angebot der VHS findet am 26. August statt

Ulrich Ladurner ist einer der Diskussionsleiter und ZEIT-Radakteur. Foto: Ulli Körber

Diskussionsleiter Fabio Colasanti ist ehemaliger Generaldirektor der Europäischen Kommission. Foto: Villa Vigoni

Deutschland und Italien: Das ist eine spannungsreiche Beziehung. In einer kostenlosen Online-Diskussion wird ihr am Donnerstag, 26. August, auf den Grund gegangen. Es ist eine Veranstaltung von „vhs-wissen-live“ in Kooperation mit dem Deutsch-Italienischen Zentrum Villa Vigoni. Beginn: 18 Uhr.

Italien leidet an chronischen Krankheiten wie politischer Instabilität, monströser Bürokratie und schwachem Wirtschaftswachstum. Deutschland, von den Italienern als Land des Pflichtbewusstseins und als Lokomotive respektiert, schwächelt und die Corona-Krise legt bloß, was auch bei uns als Defizit schon lange am Fundament von Staat und Wirtschaft sägte: etwa Überregulierung, Reformstau, marode Infrastruktur, mangelnde Digitalisierung.

Italien und Deutschland – das sind zwei Länder und Kulturen mit engen und zugleich spannungsreichen Beziehungen. Geprägt wird alles von jahrhundertelangen politischen, kulturellen, konfessionellen und wirtschaftlichen Verbindungen, von historischen Parallelen wie von gegenseitigen Missverständnissen und – nach 1945 – über lange Zeit von einem klaren gemeinsamen Bekenntnis zur europäischen Integration. Wie schaut die Öffentlichkeit der beiden Länder auf das jeweils andere Land? Welche Bilder, Wahrnehmungen und Fehlwahrnehmungen bestehen? Und welche Bedeutung hat jedes der beiden Länder für das andere, gerade in der heutigen Zeit?

Die Villa Vigoni e.V., das Deutsch-Italienische Zentrum für den Europäischen Dialog am Comer See, nimmt sich dieser Fragen in einer hochkarätig besetzten deutsch-italienischen Diskussion an. Es diskutieren auf deutscher Seite der ZEIT-Redakteur Ulrich Ladurner und auf italienischer Seite der ehemalige Generaldirektor bei der Europäischen Kommission, Fabio Colasanti. Diskutiert wird in italienischer Sprache mit deutscher Simultan-Übersetzung.

Eine Anmeldung für die Online-Diskussion ist erforderlich. Sie kann per E-Mail an [E-Mail]vhs@monheim.de vorgenommen werden unter Angabe der Kursnummer 21W1701. Die Teilnehmenden erhalten einen Zugangscode, um von einem internetfähigen Gerät aus am Vortrag teilzunehmen. (nj)

Neue Nachrichten

Im Baumberger Osten sollen 53 Einfamilienhäuser und 12 Mehrfamilienhäuser mit 138 Wohnungen entstehen

mehr

Um die Nähstoffversorgung der Gräser zu verbessern, wird Kalk in granulierter Form ausgebracht

mehr

Klang- und Lichtkubus im Boulevard und Segmente werden in den kommenden Wochen installiert und getestet

mehr
Öffnungs-zeiten Telefon Kontakt-formular Mitmach-Portal Monheim-Pass
Öffnungszeiten Bürgerbüro:
Mo: 09.00 bis 19.00 Uhr
Di: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi: 09.00 bis 19.00 Uhr
Do: 09.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 09.00 bis 19.00 Uhr
Sa: 09.00 bis 16.00 Uhr


Hier gibt's die kürzesten Wartezeiten!
schließen
Stadtverwaltung & Bürgerbüro:
02173 951-0
Telefonisch erreichen Sie uns zu
folgenden Zeiten:
Mo: 08.00 bis 16.30 Uhr
Di: 08.00 bis 16.30 Uhr
Mi: 08.00 bis 16.30 Uhr
Do: 08.00 bis 19.00 Uhr
Fr: 08.00 bis 12.30 Uhr
schließen
schließen
Mit der Online-Terminvergabe haben Sie die Möglichkeit, längere Wartezeiten zu vermeiden.


Ihr Termin im Bürgerbüro
schließen
Nach oben